Tag der offenen Unternehmenstür
Werbung um junge Mitarbeiter

Einen etwas andern Tag der offene Tür gibt es bei den Wirtschaftsbetrieben im Juli. Die Veranstaltung steht im Zusammenhang mit der Ortsentwicklung, die von der Städtebauförderung der Regierung unterstützt wird.

Mit dem Ziel, die Wirtschaft stärker in den Entwicklungsprozess einzubeziehen und die Belange der Betriebe zu fördern, soll der Tag der offenen Unternehmenstür mit dem Summersound-Festival verbunden werden. Dazu waren bisher mehr als 500 Jugendliche gekommen.

Unter dem Motto "Läuft doch hier - Altenstädter Firmenschnitzeljagd" soll neben der klassischen Betriebsbesichtigung auch ein spezielles Programm für junge Menschen angeboten werden. Mithilfe einer digitalen Schnitzeljagd und der Aussicht auf attraktive Gewinne haben Firmen die Möglichkeit, sich zu präsentieren oder , auf Ausbildungs- und Arbeitsplätze hinzuweisen.

Ein Business-Bus wird die Besucher zu den Betrieben bringen. Dort haben sie die Möglichkeit zur Besichtigung oder können sich mithilfe eines für diesen Tag aktivierten QR-Codes Infos herunterladen. "Bisher hat sich eine große Zahl von Firmen gemeldet, die mitmachen wollen", freute sich Bürgermeister Ernst Schicketanz in der vorbereitenden Lenkungsgruppensitzung.

Mit Langzeitwirkung


Bis Anfang Mai wird in Kooperation mit einer örtlichen Werbeagentur Logos, Flyer und anderes Infomaterial erarbeitet. Damit soll die Veranstaltung regional beworben werden. "Der Vorteil dieser Aktion liegt unseres Erachtens auch darin, dass wir alle Informationen, die wir für den Tag der offenen Tür benötigen, auf eine interaktive Seite im Internet integrieren können. So sind langfristig alle relevanten Firmendaten auch online abrufbar", meinte Dr. Klaus Zeitler, der den Prozess zusammen mit Architekt Klaus Stiefler begleitet.

Christian Fröhlich von der Agentur CP2, der als Wirtschaftsvertreter in der Lenkungsgruppe mitarbeitet, wird eine interaktive Karte erstellen. Sie soll in die Homepage der Gemeinde integriert werden. Sollten zusätzlich zu den bisher gemeldeten Gewerbetreibenden und Wirtschaftsbetrieben noch weitere Interessenten mitmachen wollen, können sie sich jederzeit bei der Gemeinde melden. Ansprechpartner ist Tobias Heindl.
Weitere Beiträge zu den Themen: Städtebauförderung (31)Nachwuchswerbung (3)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.