"Kavaliere der Straße": Auszeichnung für Verkehrsteilnehmer aus der Region, die couragiert ...
Sie bergen Verletzte und retten Leben

Die neuen Kavaliere und Mitglieder des Verleihungsausschusses vor dem Gebäude der PI Amberg. Rechts Gastgeber Robert Hausmann mit Erstem Polizeihauptkommissar Werner Pichl und Hauptkommissar Peter Krämer. Bild: Huber
Die Bundesstraße 85 bei Sulzbach-Rosenberg glich einem Trümmerfeld. Zwei Autos waren an diesem Dienstag im März in der Kreuzung beim Ortsteil Kropfersricht zusammengestoßen. Zwei Menschen waren tot, zwei weitere schwerverletzt.

Die Kollision sorgte auch überregional für Schlagzeilen, weil einige Autofahrer teilnahmslos die weit verstreuten Wrackteile umkurvten und zahlreiche Gaffer die Einsatzkräfte behinderten. Andererseits griffen auch beherzte Helfer ein, "vor dem Anblick und der Tragweite des Geschehens eine äußerst schwierige Aufgabe", vermerkte die Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenberg in ihrer Meldung an die Arbeitsgemeischaft "Kavalier der Straße".

Die detaillierte Beschreibung der Hilfeleistungen reichte von der Bergung der Verletzten, Reanimationsmaßnahmen samt Herzdruckmassage bis zur Absicherung der Kreuzung und präziser Information der Integrierten Leitstelle. Keine Frage, der Verleihungsausschuss anerkannte diesen vorbildlichen und selbstlosen Einsatz und ernannte folgende Personen zu "Kavalieren der Straße": Katrin Sommer (Sulzbach-Rosenberg), Nadine Aures (Poppenricht), Bernhard Graml (Ursensollen), Benjamin Reiß (Auerbach), Christian Beck und Thomas Wiesent (beide Sulzbach-Rosenberg).

Quartett hilft Radfahrer

Auch die Polizeiinspektion Amberg hatte am selben Dienstag im März eine dramatische Hilfsaktion registriert. Ein 77-Jähriger war auf dem Radweg, der parallel zur Vilstalstraße in Kümmersbruck verläuft, gegen den Bordstein gefahren. Dabei hatte sich der Lenker seines E-Bikes in den Oberschenkel gebohrt und eine starke Blutung ausgelöst. Dem beherzten Eingreifen von vier Rettern hat der Radler sein Leben zu verdanken.

An Heribert Scharl (Rieden), das Ehepaar Nicole Bahle-Harnack und Alexander Harnack sowie Ramona Bruckner (alle aus Amberg) gingen Urkunde, Plakette und Anstecknadel.

Bei der Feierstunde im Gebäude der Polizeiinspektion Amberg hob Polizeidirektor Robert Hausmann die unkomplizierte und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Redaktionen des Medienhauses "Der neue Tag", insbesondere der "Amberger und Sulzbach-Rosenberger Zeitung", hervor.
Weitere Beiträge zu den Themen: Themen des Tages (14863)Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.