Volksbund Kriegsgräberfürsorge plant Reisen
Auf Spuren der Toten

(nt/az) Auf ganz eigenen Reiserouten bewegt sich der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge, wenn er sich in diesem Jahr wieder für Interessenten aus der Oberpfalz und Niederbayern auf Reisen durch europäische Nachbarländer begibt.

Angehörige und Hinterbliebene werden auf die Grabstätten ihrer gefallenen oder in Gefangenschaft verstorbenen Familienmitglieder geführt und beim Grabbesuch begleitet. Jeder kann daran teilnehmen, die Mitgliedschaft im Volksbund ist nicht erforderlich. Immer noch findet der Volksbund jedes Jahr etwa 30 000 deutsche Kriegstote, die als vermisst gelten oder deren Feldgrab bisher unbekannt war.

Eröffnet wird die Saison mit einer Bus- und Schiffsreise vom 17. bis 28. April 2015 nach Griechenland und in die Westtürkei. Informationen zu weiteren Reisen unter www.volksbund-oberpfalz.de oder bei der Geschäftsstelle des Volksbundes in Regensburg unter 0941-55395.
Weitere Beiträge zu den Themen: Themen des Tages (14863)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.