Am Freitagabend ist Bieranstich und großes Feuerwerk
Michaeli-Dult mit Verlängerung

Zuversicht vor dem Start zur Michaeli-Dult strahlen die Verantwortlichen am Familien-Fahrgeschäft Magic aus (von links): Gerhard Donhauser, Vorsitzender des Schaustellverbandes Amberg- Weiden, Platzwart Markus Bayer, Festwirt Josef Hirsch und Petra Strobl, Vorstandmitglied der Amberger Congress Marketing. Bild: Steinbacher

Einen "Hauch von Altweibersommer" prophezeien die Auguren von wetteronline.de - Vorhersagen anderer Dienste sind da nicht ganz so optimistisch. Sei's drum, in Amberg ist angerichtet zur diesmal elf Tage dauernden Michaeli-Dult. Am Freitag um 20 Uhr fällt der Startschuss mit dem Bieranstich im Festzelt durch Oberbürgermeister Michael Cerny. Zwei Stunden später folgt am Dultplatz das große Eröffnungsfeuerwerk.

Zur Präsentation der Fahrgeschäfte und Stände hatte sich die Sonne am Mittwoch nicht lumpen lassen. Nach dem tristen Regen-Wochenende strahlten deshalb auch die Dult-Verantwortlichen. Schließlich hoffen sie ab Freitag auf schönes Wetter für das traditionelle Herbsttreiben. ACM-Vorstandsmitglied Petra Strobl, Platzmeister Markus Bayer, Festwirt Josef Hirsch und Gerhard Donhauser, Vorsitzender des Schaustellerverbandes Amberg-Weiden, zeigten sich überzeugt davon, dass bei Fahrgeschäften und Spaßbuden die richtige Wahl für die ganze Familie getroffen wurde.

Dazu zählt selbstredend eine Geisterbahn, deren Betreiber heuer erstmals in Amberg vertreten ist oder die Top-Spin-Anlage, mit der es hoch hinaus und dann kopfüber nach unten geht - bis kurz vor der Wasseroberfläche in einem Bassin. Ähnlich rasant und mitunter etwas feucht wird es bei der Wildwasserbahn mit ihren schwimmenden Baumstämmen, die Peter Bergmann aus dem fränkischen Schlüsselfeld in diesem Jahr wieder nach Amberg gebracht hat: "Weltweit gibt es davon 52, in Deutschland lediglich drei", ließ er wissen. Sie weist eine Höhe von 22 Metern auf, ist 21 Meter breit und reicht nach hinten hinaus 48 Meter in die Tiefe.

Ebenfalls auf 20 Meter Höhe kommen Passagiere der Street-Fighter-Schaukel. Daneben dürfen Kinderkarussells, ein Autoscooter und Geschäfte mit Süßigkeiten nicht fehlen. Als schnell wird das Fahrgeschäft Magic beschrieben, das dennoch für Familien geeignet ist. Schießbuden, Entenangeln und Kugelstechen runden das Programm ab. Erneut schlägt die Warendult ihre Zelte am Festplatz auf. Zahlreiche Händler bieten hier Textilien, Leder- und Haushaltswaren, Schmuck, Gardinen, Trachtenaccessoires und vieles mehr an.

Schließlich setzt der Bierzeltbetrieb - zum 16. Mal mit Festwirt Josef Hirsch - der Michaeli-Dult das i-Tüpfelchen für vergnügte Tage auf. Den Gästen wird es weder am Ess- noch am Trinkgenuss mangeln brauchen. (Zum Thema)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.