Amberger Fotograf nimmt einzigartige Bilder vom Ort der Verwüstung auf
In der Sperrzone von Tschernobyl

Bild: Michael Golinski
Michael Golinski war gerade ein Jahr alt, als das Atomkraftwerk in Tschernobyl in die Luft flog. Zeit seines Lebens hat das Gespenst dieser Reaktorkatastrophe den Amberger begleitet. Jetzt ist er hingefahren, um es sich aus nächster Nähe anzusehen.