Andreas Pickel neuer Schützenkönig von Karmensölden
Erfahrung triumphiert

Freischütz Karmensölden hat neue Würdenträger gekürt: vorne von links 2. Zofe Olga Erras, Schützenkönig Andreas Pickel, Schützenliesl Nina Gräml, 1. Zofe Sabrina Meier, Jugendliesl Karina Hartmann und Jugendkönig Ryan McBride. Hinten von links Norbert Wasner, Schützenmeister Stefan Brem, Schießleiter Hans Meier und Gauschützenmeister Heiner Fraunholz. Bild: gf

Der neue Schützenkönig von Karmensölden heißt Andreas Pickel. Damit ist bewiesen: Der Oldie zählt noch lange nicht zum alten Eisen.

Karmensölden. Der Höhepunkt im Schützenjahr ist das Königsschießen. Bei Freischütz Karmensölden erzielten heuer die älteren Semester die besseren Treffer.

Den Festabend der Königsproklamation nutzte Schützenmeister Stephan Brem, um verdiente und langjährige Vereinsmitglieder zu ehren. So erhielt Gunda Gräml die Ehrennadel in Silber. An Franz Köstler ging die Ehrennadel in Gold für 25 Jahre bei Freischütz. Gauschützenmeister Heiner Fraunholz überreichte Stephan Brem die große Verdienstauszeichnung des Oberpfälzer Schützenbundes.

Um allen 34 Teilnehmern, die Schützenkönig werden wollten, die gleichen Chancen einzuräumen, musste der Königsschuss mit dem historischen Zimmerstutzen des Ehrenoberschützenmeisters Ludwig Biehler abgegeben werden. Andreas Pickel kam damit am besten zurecht. Dem Oldie des Vereins gelang ein 80-Teiler. Seine Ritter wurden Joachim Nitsche mit einem 335-Teiler und Klaus Tuchbreiter mit einem 463-Teiler. Mit einem 166-Teiler schoss sich Nina Gräml zur Schützenliesl. Zofen sind Sabrina Meier mit einem 314-Teiler und Olga Erras mit einem 362-Teiler. Die Würde des Jugendkönigs holte sich Ryan McBride (956-Teiler). Jugendliesl wurde Karina Hartmann mit einem 720-Teiler.

In der Jahrespokalwertung, bei der die drei besten "Plattln" zählen, gewann in der Schützenklasse Klaus Tuchbreiter mit einem 21,2-Teiler, gefolgt von Bernhard Erras (21,5-Teiler) und Rudi Mötschl (24,5-Teiler). In der Wertung "Aufgelegt" siegte Olga Erras (7,1-Teiler) vor Günter Winter (10,7-Teiler) und Stephan Brem (10,9-Teiler). Bei den Luftpistolenschützen landete Bruno Koffler (175,8-Teiler) vor Joachim Nitsche (211,4-Teiler) und Rudi Mötschl (212,4-Teiler).

Schützenmeister Stephan Brem gab auch noch die Platzierungen bei den Landkreismeisterschaften bekannt. Bei den Schülern weiblich war Karina Hartmann mit 191 Ringen am besten, bei den Schülern männlich Ryan McBride mit 183 Ringen. Johanna Weizer wurde mit 371 Ringen Dritte bei Junioren weiblich. Bernhard Erras wurde Dritter bei den Senioren-Luftgewehrschützen. In der Mannschaftswertung belegte Freischütz Karmensölden mit Bernhard Erras, Hans Meier und Stefan Neubauer mit 1083 Ringen den 2. Platz. Bei Senioren aufgelegt wurden Olga Erras (288 Ringe) und Günter Winter (296 Ringe) jeweils Zweite. Einen dritten Platz holte sich das Senioren-Team mit Günter Winter, Walter Graml und Dr. Klaus Hahn: Es schaffte 886 Ringe.

ErgebnisseMeister: 1. Bernhard Erras, 101,6 Ringe; 2. Sabrina Meier, 101,0 Ringe; 3. Nina Gräml, 100,6 Ringe; Aufgelegt: 1. Günter Winter, 105,4 Ringe; 2. Dr. Klaus Hahn, 105,0 Ringe; 3. Stephan Brem, 104,4 Ringe; Jugend: 1. Karina Hartmann, 100,9 Ringe; 2. Ryan McBride, 97,3 Ringe; Pistole: 1. Joachim Nitsche, 90,0 Ringe; 2. Bruno Koffler, 89,9 Ringe; 3. Rudi Mötsch, 84,9 Ringe.

Glück: 1. Bernhard Erras, 6,0-Teiler; 2. Klaus Tuchbreiter, 18,2-Teiler; 3. Eberhard Donhauser, 24,8-Teiler; Aufgelegt: 1. Andreas Pickel, 7,2-Teiler; 2. Ludwig Erras, 11,1-Teiler; 3. Günter Winter, 17,0-Teiler; Jugend: 1. Karina Hartmann, 64,0-Teiler; 2. Ryan McBride, 88,0-Teiler; Pistole: 1. Joachim Nitsche, 124,8-Teiler; 2. Bruno Koffler, 198,9-Teiler; 3. Rudi Mötschl, 585,4-Teiler.

Fest: 1. Stefan Neubauer, 36,6-Teiler; 2. Eberhard Donhauser, 51,6-Teiler; 3. Bernhard Erras, 69,4-Teiler; Aufgelegt: 1. Günter Winter, 13,3-Teiler; 2. Andreas Pickel, 21,0-Teiler; 3. Olga Erras, 65,0-Teiler. (gfr)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.