Briefmarkensammler wählen und ehren
Voller Euphorie für Philatelie

In Zeiten von E-Mails, Whats-App und sozialen Netzwerken sind Briefe kein Wachstumsmarkt. Die Briefmarken aber bleiben bei Sammlern begehrt. Auch in Amberg, wo die Philatelisten den Vorstand wählten und treue Mitglieder ehrten.

Amberg. Vorsitzender Hans Dietmayr bekam laut einer Mitteilung des Vereins ein Lob zu hören. Bürgermeister Martin Preuß würdigte das Engagement der Briefmarkensammler und erwähnte zum Beispiel die regelmäßige Beteiligung beim Altstadtfest.

Danach schritt Dietmayr zur Tat und zeichnete neun Mitstreiter aus. Helmut Kohler ist seit 15 Jahren im Verein. Matthias Wollmann seit 20, Michael Müller seit 25 und Helmut Feuerer seit 30 Jahren. Auf 35 Jahre bei den Philatelisten bringt es Bernhard Hausmann, Gerhard Rössler auf 40 Jahre. Vor 50 Jahren ist Angelika Reindl- Postler eingetreten, vor 55 Jahren Alois Cerny. Die höchste Auszeichnung erhielt Klaus Schmien. In seiner Funktion als Regionalbeirat überreichte Dietmayr seinem Stellvertreter die Bronze-Nadel des Philatelisten-Bundes.

Bei den Wahlen sprachen die Mitglieder Hans Dietmayr und 2. Vorsitzenden Klaus Schmien erneut Vertrauen aus. Schatzmeister ist Klaus Tschierschke, der Schriftführer heißt Michael Müller. Edina Tschernich und Klaus Schmien prüfen die Kasse. Tauschobmann Michael Müller komplettiert den Vorstand, zu dem auch die vier Beisitzer Edina Tschernich, Marianne Schmien, Werner Zylowski und Heinz Bauer gehören.
Weitere Beiträge zu den Themen: Briefmarken (2)Philatelie (8)Hans Dietmayr (3)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.