Circus Krone gastiert in Amberg
Weltstars in der Manege

Alessio lässt seine Papageien in der Manege von Circus Krone fliegen. Bild: Circus Krone

Vor sieben Jahren war er zuletzt hier, jetzt kommt er wieder: Circus Krone gastiert in Amberg. Gezeigt wird das Jubiläumsprogramm "Evolution". In der Manege treten zahlreiche Artisten, darunter preisgekrönte, und Tiere auf.

Von Donnerstag, 20., bis Dienstag, 25. Oktober, baut der berühmte Zirkus, der seine Heimat im Krone-Bau in München hat, sein Zelt, das 4000 Menschen fasst, auf dem neuen Dultplatz an der Bruno-Hofer-Straße auf. Täglich gibt es zwei Vorstellungen. Premiere ist am Donnerstag, 20. Oktober, um 15.30 Uhr, am Abend beginnt eine Sonderveranstaltung um 20 Uhr.

Täglich zwei Vorstellungen


Das Krone-Programm können sich Interessierte wochentags um 15.30 und 20 Uhr anschauen, am Sonntag um 11 und 15 Uhr. Am letzten Gastspieltag (Dienstag, 25. Oktober) in Amberg verabschiedet sich der Zirkus mit einer Vorstellung um 15.30 Uhr. Laut einer Presseinformation von Circus Krone wird in der größten Zeltstadt Europas das Jubiläums-Programm "Evolution" zeigt. Damit hatte Krone im April vergangenen Jahres Premiere auf der Münchner Theresienwiese gefeiert. Die "unvergessliche Reise um die Welt" wollten in der Sommersaison 2015 rund 1,1 Millionen Menschen sehen. Der Zirkus war vor 110 Jahren als reisende Menagerie entstanden, vor 95 Jahren wurde der erste Krone-Bau in München eröffnet.

Ein Dorf auf Rädern


Wenn Krone auf Reisen ist, dann kommt ein kleines Dorf in den jeweiligen Gastspielort. Denn zur Zeltstadt gehören nach Auskunft der zirkus-eigenen Presseabteilung gegenwärtig fast 400 Menschen, 200 Tiere sowie mehr als 330 Wohn-, Pack- und Gerätewagen. Zur Ausrüstung, die Krone auf Tournee mitnimmt, gehören ein rollendes Restaurant, ein eigenes Stromaggregat mit 1000 Kilowatt Leistung, eine Circusschule, eine Betriebsfeuerwehr, eine Mannschaftsküche auf Rädern, Büros und Werkstätten wie Schreinerei, Sattlerei, Schlosserei, Kfz-Werkstätte, Damen- und Herrenschneiderei. Außerdem besitzt der "bayerische Nationalzirkus" nach eigenen Angaben die weltweit einzige mobile Behindertentoilette.

Der Zirkus spricht in seiner Pressemitteilung von einem Programm der Superlative. Dieses beinhalte eine "echte Luftsensation aus Amerika", eine Mischung aus fliegendem Motorrad und Mondlandung. Martin Lacey jr., der "König der Löwen", präsentiert seine prachtvollen Raubkatzen, Juniorchefin Jana Mandana Lacey-Krone führt die Elefantenherde vor, zeigt Pferde-Freiheitsdressuren und die klassische hohe Schule im Csardas-Rhythmus.

Auftreten in dem 180-Minuten-Programm werden außerdem die lustigen Seelöwen der Familie Duss, fliegende Papageien unter der Zirkuskuppel sowie der mächtige Nashornbulle Tsavo. Crazy Wilson bestreitet riskante Balancen auf dem Todesrad, zu sehen sind außerdem die stärksten Männer der Mongolei.

Weitere Artisten zeigen lustige Jonglagen im Comedy-Stil, sind am fliegenden Trapez zu sehen und führen eine preisgekrönte Seilsprung-Akrobatik vor. Fumagalli mit Bruder Daris, laut Krone ein "Meister der 1000 Späße und 1000 Lacher", sowie Weißclown Tonito Alexis sorgen für Spaß in der Manege.

Aufwendige Choreographie


Für die Inszenierung des Zirkus-Spektakels zeichnet der amerikanische Choreograph Gene Reed verantwortlich, Lichtregie führt Celestino Munoz. Mit von der Partie ist auch der rollende Krone-Zoo, der vom ersten bis zum vorletzten Gastspieltag täglich von 10 bis 19 Uhr geöffnet ist.

Zirkus-TicketsKarten für die Vorstellungen von Circus Krone gibt es an der Circuskasse. Diese ist an den Aufbautagen sowie am Sonntag von 10 bis 18 Uhr besetzt, an den Vorstellungstagen von 10 bis 20 Uhr. Tickets gibt es zwischen 19 Euro (1. Platz) und 42 Euro (Loge nummeriert). Ermäßigt kosten die Tickets zwischen 16 und 37 Euro. Kinder unter drei Jahren haben zu den Vorstellungen von Circus Krone freien Eintritt. Für Donnerstag, 20. Oktober, gibt es für die Vorstellung um 20 Uhr einen Sonderpreis für alle AZ-Leser: 15 Euro auf allen Plätzen bei freier Platzwahl. Karten gibt es auch am Ticketschalter der Amberger Zeitung (0 9621/306-230). Nähere Infos gibt es im Internet (www.circus-krone.de).
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.