Das OWetter für die nördlichen Oberpfalz
Luftmassen- Pingpong, Freitag lokal Unwettergefahr!

Andy Neumaier

Noch immer kann sich der Mai nicht richtig für eine Linie entscheiden, aber das ganz nasskalte Gruselgrau haben wir wenigstens verlassen.


Im Pingpong der Luftmassen hängt der Ball manchmal im Netz, einmal gewinnt die eine, und einmal die andere Seite. Spiel, Satz und Sieg sind also noch nicht in Sicht, und das große beständige Hoch fehlt. Dennoch gibt es einige Lichtblicke und warme Tage, die sich jetzt auch gemäß dem Sonnenstand endlich häufen. In den jeweiligen Übergangsbereichen besteht dann die Gefahr von kräftigen Gewittern und Schauern, die größte Unwettergefahr für die nächsten Tage bringen wir aber mit dem Freitag schon hinter uns.

Nur Freitag unwettergefährdet


Am Freitag wird es noch einmal warm und schwül, Schauer- und Gewitterreste aus der Nacht über Mittel- und Oberfranken ziehen aber schon vormittags in Form erster Wolkenfelder in die nördlichen und westlichen Regionen. Daraus entwickeln sich dann vor allem am Nachmittag wieder örtliche, teils aber kräftige Gewitterschauer mit der Gefahr von Hagel, Starkregen und Sturmböen. Je länger die Sonne vorher noch scheint, desto heftiger kann es später krachen. Die Temperaturen erreichen noch einmal 21 Grad im Steinwald und rund 25 im südlichen Naabtal. In der Nacht regnet es dann zeitweise, wobei es auf 11 bis 8 Grad abkühlt.

Der Samstag bringt viele Wolken, kühlen Wind und vor allem vormittags noch restlichen Regen aus der Nacht. Am Nachmittag kann sich zwischen weiterhin vielen Wolken auch mal die Sonne zeigen, nur noch vereinzelt entwickeln sich vor allem zum Grenzkamm hin Schauer, und abends klart es immer mehr auf. Die Temperaturen erreichen nur noch 14 Grad am Grenzkamm und 19 in Amberg und Schwandorf. Die Nacht wird frisch mit 7 bis örtlich nur noch 3 Grad, die kältesten Werte bei klarem Himmel in den bekannten "Kältelöchern" an der tschechischen Grenze.

Am Sonntag scheint zunächst die Sonne, ab dem späten Vormittag bilden sich dann Quellwolken. Diese können sich zwar zeitweise wieder stärker am Himmel ausbreiten, es bleibt aber trocken und zwischendurch schafft es auch die Sonne immer wieder mal. Insgesamt also ein passabler Tag, und auch schon wieder etwas wärmer: 17 Grad in den höheren nördlichen Landkreisen, bis 21 im Vilstal. In der Nacht zu Montag frische 7 Grad.

Durchwachsen, aber überwiegend angenehme Temperaturen


Am Montag und Dienstag wird es mit 21 bis 25 Grad angenehm warm, und erst am Dienstag entwickeln sich nachmittags und abends wieder vereinzelte Schauer oder Gewitter. Mittwoch und Donnerstag ziehen dann bei Werten um 18 Grad häufiger Güsse bei böigem Wind durch, danach wird es zum Wochenende hin wieder freundlicher und etwas wärmer.

Abonnieren Sie Andy Neumaier auf Facebook!
Mehr OWetter, auch in der Hörversion
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.