Ein Fest für die Ambgerger Pflegekinder
Das große Dankeschön

Das Entenrennen im Bach des Landesgartenschaugeländes war einer der Höhepunkte des Pflegekinderfests. Dieses hatten Round Table und der Sozialdienst katholischer Frauen auf die Beine gestellt. Bild: usc

Für einen guten Zweck haben Round Table und der Sozialdienst katholischer Frauen wieder gemeinsame Sache und etlichen Mädchen und Buben eine große Freude gemacht. Jedes Jahr richten sie ein Pflegekinderfest aus.

Round Table 69 Amberg unterstützt seit langem den Sozialdienst katholischer Frauen (SkF) und das Pflegekinder-Programm nicht nur finanziell. Die jungen Männer des Clubs veranstalten jährlich ein Fest für die Pflegeeltern und die von ihnen betreuten Kinder. Eigens dafür organisieren die Tabler auf dem Gelände der Landesgartenschau ein Mini-Entenrennen.

Im Mittelpunkt des Fests beim Jugendzentrum Klärwerk standen natürlich die Kinder, diesmal 26 an der Zahl. Sie kamen in Begleitung ihrer Pflegeeltern, mit denen der Sozialdienst katholischer Frauen eng zusammenarbeitet.

Kinder begeistert


SkF-Vorsitzende Marianne Gutwein erinnerte bei der Eröffnung des Fests im Beisein des Oberbürgermeisters an die Pflegekinder-Freizeitwoche für 20 Buben und Mädchen im Alter von sechs bis zwölf Jahren im Kloster Ensdorf. Die Kinder, so Gutwein, seien davon begeistert gewesen. "Wichtiger Bestandteil der Arbeit ist inzwischen auch die Qualifizierung der Pflegefamilien mit Bewerberseminar, einem besonderen Teil für Verwandtschafts- und Bereitschaftspflege", berichtete Gutwein. Sie dankte dem verantwortlichen Betreuerteam aus den Reihen des SkF für die umfangreiche Arbeit und den engagierten Einsatz für Kinder und Familien.

Jede Menge Lob


Gutwein freute sich, dass auch OB Michael Cerny und Sozialreferent Dr. Harald Knerer-Brütting zum Pflegekinderfest gekommen waren, und nahm die Gelegenheit wahr, sich bei ihnen und dem Jugendamt für die gute Zusammenarbeit zu bedanken. "Die schwierigen Entscheidungen über das Wohl der Kinder und Familien brauchen gegenseitiges Vertrauen, um das Beste zu erreichen. Dies ist unser gemeinsames Bestreben", sagte Gutwein. Ehe sie den Startschuss zum Fest gab, hob sie auch das große Engagement von Round Table 69 Amberg hervor. Es sei eine große Freude, mit den Tablern zusammenzuarbeiten, betonte sie.

Nach Angaben von Gutwein waren im vergangenen Jahr 80 Vollzeit-Pflegekinder in Amberg untergebracht. Den Pflegeeltern wolle man mit dem Fest für ihre oft aufopferungsvolle Aufgabe danken und ihnen Wertschätzung und Anerkennung für den Dienst an den Kindern zeigen.

Cerny beließ es nicht bei Dankesworten an die Adresse des SkF und der Tabler sowie die Pflegeeltern, sondern überreichte auch einen Spendenscheck.

2000 Euro von Tablern


Freude bereiteten die Tabler aber nicht nur den Pflegekindern. Denn Präsident Andreas Wabro überraschte die SkF-Vorsitzende Gutwein mit einer Spende in Höhe von 1000 Euro. Weitere 1000 Euro aus dem Erlös des diesjährigen Entenrennens gingen an das Jugendzentrum.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.