Freies WLAN in Ambergs Altstadt
25 weitere Hotspots

Nicht nur in rund 20 Regionalbussen des Nahverkehrs Amberg-Sulzbach kann mit dem Bayern-WLAN ab sofort kostenlos im Internet gesurft werden. Laut der städtischen Pressesprecherin Susanne Schwab ist das ab sofort auch in weiten Teilen der Innenstadt der Fall.

"Auch das AM-WLAN, das freie Angebot der Stadt Amberg, wird nicht mehr durch einen privaten Betreiber, sondern über das bayerische Netz betrieben", zitiert Schwab in einer Pressemitteilung Oberbürgermeister Michael Cerny und den Leiter der IT-Abteilung, Werner Weiss.

Rund 25 Hotspots gibt es im Stadtgebiet, an denen von nun an das Bayern-WLAN verfügbar ist. Befindet man sich im Einzugsbereich eines dieser Punkte, erscheint eine neue Anmelde-Maske, auf der man nur den Button "verbinden" anklicken muss, um dieses Angebot zu nutzen. Damit sind zum Surfen im Internet künftig keine Passwörter mehr nötig. "Zudem ist das neue Highspeed-Netz schneller als das alte und die Verbindungen bleiben länger bestehen", ergänzt Werner Weiss. Zusätzliche Vorteile seien der Verzicht auf eine Zeit- oder Volumenbegrenzung und der Jugendschutzfilter. Bis dato seien bereits der Bereich vom Bahnhof bis zum Marktplatz, das Kongresszentrum, die Stadtbibliothek und das Stadtmuseum an das Bayernnetz angebunden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.