Freischütz Karmensölden ermittelt Vereinsmeister
Hart umkämpfte Titel

Nach den Feiertagen kommen traditionell die Schützen aus Karmensölden zusammen, um ihre Besten zu küren - die Vereinsmeister und die Sieger des Osterschießens.

Karmensölden. Die 36 Teilnehmer - in etwa so viele wie im Vorjahr - sorgten laut Schützenmeister Stephan Brem für spannende Wettkämpfe und ansprechende Ergebnisse.

Insbesondere die Aufgelegt-Schützen hätten auf die Meisterscheibe ein hohes Niveau bewiesen. Schießleiter Joachim Nitzsche gab die Preisträger bekannt. Ergebnisse Osterschießen:

In der Jugend gewann auf Meister Ryan McBride mit 96,7 Ringen vor Karina Hartmann (96,1). Auf Glück wechselten beide die Positionen: Hartmann triumphierte mit einem 105,0-Teiler vor McBride (117,1).

Bei der Festscheibe erfolgte die Wertung zusammen mit der Schützenklasse. Bernhard Erras (76,2-Teiler) siegte vor Bruno Koffler (102,0) und Ryan Mc Bride (115). Beim Zielen auf die Meisterscheibe war Nina Gräml (100,8 Ringe) nicht zu bezwingen. Auf den Plätzen zwei und drei folgten Bernhard Erras (100,8) und Eberhard Donhauser (100,1). Auf die Glückscheibe zielte Bernhard Erras (10,2-Teiler) am besten. Er verwies Hans Meier (20,8) und Eberhard Donhauser (39,0) auf die Plätze.

Bei den Senioren-Aufgelegt-Schützen war auf Fest (Wertung zusammen mit Schützenklasse) Andreas Pickel (23,6-Teiler) stärker als die Konkurrenz. Zweiter wurde Stephan Brem (39,8) vor Walter Graml (55,0). Auf Meister gewann Günter Winter (105,9 Ringe). Dahinter folgten Walter Graml (105,7) und Olga Erras (104,6). In der Glück-Wertung lag Walter Graml (6,4-Teiler) vor Stephan Brem (12,0) und Ludwig Erras (18,6).

Auch mit der Luftpistole zielten die Karmensöldener Freischütz-Aktiven. Auf Meister war Bruno Koffler mit 92,2 Ringen der Beste vor Raimund Roth (90,2) und Rudi Möschl (88,9). Auf Glück gewann Bruno Koffler mit einem 97,4-Teiler vor Rudi Möschl (163,5) und Joachim Nitsche (270,4).
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.