Freundeskreis Périgueux
Déjà-vu bei der Neuwahl

An der Spitze des Freundeskreises Périgueux stehen weiterhin (von links) stellvertretender Vorsitzender Eugen Burger, Kassier Herta Hummel, Vorsitzende Anne-Marie Brey, Kassenprüferin Elfriede Wagner, Schriftführer Walter Stöber und Kassenprüfer Erwin Schmidt. Sie alle wurde bei der Mitgliederversammlung wiedergewählt. Bild: hfz

Im Zeichen des zehnjährigen Vereinsbestehens stand die Mitgliederversammlung des Freundeskreises Périgueux. Dabei wurde auch der Vorstand neu gewählt - ins Jubiläumsjahr geht die Organisation, die sich um die Städtepartnerschaft mit Périgueux im Südwesten Frankreichs kümmert, mit der bewährten Mannschaft.

Amberg. Vorsitzende Anne-Marie Brey warf einen Blick zurück und ging auf die zunächst eher bescheidenen Anfänge ein. Bei der Gründung im Januar 2006 schlossen sich 27 Mitglieder dem Verein an.

Zwischenzeitlich ist der Freundeskreis Périgueux auf 64 Personen angewachsen. Durch regelmäßige Aktivitäten wie französische Filmnacht und Boule-Turnier rücken die Frankreich-Fans in den Blickpunkt der Öffentlichkeit. Für das Engagement dankte Brey den Mitgliedern. Das zehnjährige Bestehen wird der Freundeskreis natürlich auch entsprechend feiern: mit einem Vereinsfest am Freitag, 22. April, ab 19.30 Uhr im Café Zentral. In die Provence führt die Vereinsfahrt im Juni. Die Tour ist laut Brey bereits ausgebucht. Ein Déjà-vu-Erlebnis waren die Neuwahlen: Die Mitglieder bestätigten einstimmig ihren seit 2012 amtierenden Vorstand. Diesen bilden Vorsitzende Anne-Marie Brey, ihr Stellvertreter Eugen Burger, Kassier Herta Hummel, Schriftführer Walter Stöber sowie die Kassenprüfer Elfriede Wagner und Erwin Schmidt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.