Helga Bralens feiert Geburtstag mit Hamburger
Fast Food zum 95.

Bürgermeister Martin Preuß (rechts) wunderte sich über das ungewöhnliche Mittagessen von Helga Brahlens. Zum 95. hatte Enkelin Karoline Witte (Dritte von links) Fast Food organisiert. Links: Michael Svrcina mit Söhnchen Raffael gratulierte als Freund der Familie. Bild: roa

Vor ihr auf dem Tisch lagen Pommes und ein angebissener Hamburger, daneben stand ein Pappbecher mit Cola: Fast Food zum 95. Geburtstag? Helga Bralens grinst. Ihre Enkelin lächelt. "Das hat sie sich gewünscht." Am Donnerstag feierte die Seniorin im Heim der Diakonie an der Hellstraße im Kreise ihrer Familie und Freunde. Bürgermeister Martin Preuß überreichte der Jubilarin eine Kuscheldecke.

Geboren wurde Helga Bralens in Nienburg an der Weser, wo sie auch ein Jahr zur Grundschule ging. Dann zogen ihre Eltern nach Amberg um. Sie fanden Arbeit "auf der Flaschenhütte". Auch Helga Bralens lernte dort das Glasschleifen. Sechs Kinder brachte sie zur Welt. Ihren Mann Robert heiratete sie 1953. Mittlerweile hat die Jubilarin 15 Enkelkinder.

Ihre Familie lebt weit verstreut. Ein Sohn und eine Tochter verschlug es bis nach Amerika. Mit dem Tod ihres Mannes Robert zog sie in das Seniorenheim an der Hellstraße um. Zunächst in eine eigenständige, aber betreute Wohnung. Bis vor einem Jahr verrichtete sie ihren kompletten Haushalt allein.

"Sie hat einen grünen Daumen", lobte Enkelin Karoline Witte ihre Oma. Vor einem Jahr erlitt Bralens einen Herzinfarkt, seitdem geht alles ein wenig langsamer. Aber: "Ich bin zufrieden", sagte die Jubilarin.
Weitere Beiträge zu den Themen: 95. Geburtstag (29)Seniorenheim der Diakonie (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.