Jägertag in Atzlricht
Wildparcours und Laserkino

Die von Franz Saller geleiteten Jagdhornbläser der Kreisgruppe gestalteten stimmungsvoll die Messe. Ein Höhepunkt im Programm des Jägertags war außerdem die Greifvogelschau von Falkner Hans Weiß, der verschiedene Greife mitgebracht hatte und zeigte. Bild: mbs

Atzlricht. Ein Ereignis, bei dem die Jäger ihr Wirken für die Natur und das Wild vorstellen können - das ist der Jägertag, den die Kreisgruppe Amberg im bayerischen Jagdverband in Atzlricht ausrichtete.

Pfarrer Andreas Gierl sprach beim Feldgottesdienst die Situation der Flüchtlinge an und unterstrich, wie wichtig es sei, "über den Tellerrand zu blicken auf die Menschen zuzugehen". Nach dem Mittagessen, bei dem die Organisatoren heimisches Wild auftischen, startete auch ein Kinderprogramm. Wer Wildtiere wie Fuchs und Dachs sowie Federn den gefiederten Wald- und Flurbewohnern zuordnen konnte, bekam das "Jägerdiplom für Kids". Im Laserkino konnte man ohne scharfen Schuss seine Fertigkeiten üben.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.