Kinderfest
Vilspaddeln und Steckerlbrot

Wenn jetzt noch das Wetter mitspielt, ist die Gaudi perfekt. Dann kann auch wieder gepritschelt werden beim Wasserrad auf dem Kinderfest morgen am ehemaligen Landesgartenschaugelände. Bild: hfz

40 Mitmachmöglichkeiten, dazu zwölf Verpflegungsstände: Das ist die beste Voraussetzung dafür, dass morgen beim Amberger Kinderfest die ganze Familie ihren Spaß hat. Kostenlos.

Von 11 bis 18 Uhr sind alle Kinder und ihre Eltern zum Kommen und Mitmachen eingeladen: In dieser Zeit geht auf dem ehemaligen Landesgartenschaugelände zwischen Jugendzentrum und Piratenspielplatz das Amberger Kinderfest über die Bühne. Alle Angebote sind kostenlos und auch der Eintritt ist frei.

Viele Helfer machen mit


Das Kinderfest wird von der Kommunalen Jugendarbeit (KoJA) der Stadt Amberg organisiert, vertreten durch Birgit Schulleri. Freilich macht die Pädagogin deutlich, dass ihr dies ohne die Beteiligung von Sponsoren und vielen ehrenamtlichen Helfern nicht möglich wäre. Zu den Unterstützern gehören die Stadtwerke Amberg als Hauptsponsor sowie die Amberger Zeitung, Oberpfalz TV und die Sparkasse Amberg-Sulzbach. Mit großem Engagement sind auch zahlreiche Helfer, Vereine, Verbände und Einrichtungen dabei.

Insgesamt warten mehr als 40 Mitmachmöglichkeiten und zwölf Verpflegungsstände mit Bratwürsten, Pizza, Kaffee, Kuchen und Obst. Eine besondere Attraktion ist das Bühnenprogramm mit Zauberclown Fabellini, Auftritten Amberger Tanzgruppen und musikalischen Darbietungen. Die Moderation übernimmt OTV, das auch mit einem eigenen Stand auf dem Gelände vertreten ist.

Die Stadtwerke stellen den Vereinen kostenlos Wasser und Strom zur Verfügung. Am Tag der Veranstaltung wird das Programmheft verteilt. Darin sind alle Angebote auf einem Lageplan eingezeichnet und auch das Bühnenprogramm ist abgedruckt. Zu den besonderen Höhepunkten gehören in diesem Jahr die XXL-Jurassic-Park-Hüpfburg der Stadtwerke, die Einladung zum Steckerlbrot-Backen mit Cantus Ferrum, dem Verein für erlebte Geschichte und das Instrumenten-Schnuppern der Knappschaftskapelle. Mit russischen Schaschlikspießen vom Grill und brasilianischem Fingerfood sind diesmal neben Klassikern wie Pizza und Döner auch weitere internationale Schmankerln im Angebot.

Zwei Neue, viel Bewährtes


Neben Cantus Ferrum ist der Verein für Gesundheitssport erstmals mit von der Partie. Daneben gibt es aber auch Altbewährtes wie den Kinderpolizei-Ausweis, die Präsentation der Stadtjugendfeuerwehr, die Kreisverkehrswacht oder die Einladung der Wasserwacht zum Vilspaddeln. Aushängeschild und Hingucker ist aber das Kinderfest-Plakat mit dem Gewinnerbild eines Wettbewerbs: Die beiden elfjährigen Erasmus-Gymnasiastinnen Maja Hüser und Salome Lederer haben es im Unterricht erstellt. Den zweiten Platz bei diesem Wettbewerb, zu dem mehr als 80 Plakate eingegangen sind, teilen sich Claudia Eichenseer (10 Jahre/das Bild entstand im Unterricht am Erasmus Gymnasium), Yannic Spieß (11 Jahre/Nachmittagsbetreuung an der Montessori-Schule), Kristina Baidin (10 Jahre/im Unterricht an der Dreifaltigkeitsmittelschule) und Elisabeth Galiev (9 Jahre/hat ihr Bild zu Hause in ihrer Freizeit gemalt).

Der Preis für Platz eins war neben dem Abdruck auf Plakat und Programmflyer ein Gutschein für den Monte Kaolino und ein Plüschtier Paula Print, gesponsert von der Amberger Zeitung. Die Zweitplatzierten erhielten je einen Eintrittsgutschein für das Kurfürstenbad vom Hauptsponsor Stadtwerke und je einen Gutschein für das Cineplex, finanziert von der Sparkasse.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.