Konzert im Luftmuseum
Balloon Pilot am 9. März

Nach 2013 ist die fünfköpfige Münchner Band Balloon Pilot zum zweiten Mal im Luftmuseum. Beim Konzert am Mittwoch, 9. März, ab 19.30 Uhr stellt sie ihr neues Album Eleven Crooked Things vor. Der Eintritt kostet im Vorverkauf 15 oder ermäßigt 10 Euro, an der Abendkasse 17 oder 12 Euro. Die elf neuen Stücke aus Matze Brustmanns Feder führen den Stil des Debut-Albums musikalisch und textlich weiter. Hochsensibel, persönlich und mit gewohnter Balloon-Akribie wurde jeder Song in ein maßgeschneidertes Klanggewand gesteckt.

Die stilistische Bandbreite reicht von minimalistischen Folksongs über orchestral anmutende Arrangements bis hin zu treibenden Folkrockstücken, die die Punkbandwurzeln einiger Bandmitglieder erahnen lassen. Das Miteinander von ätherischen Gitarren-Pickings und zarten Streichern entwickelt sich zu komplexen Gesangsharmonien und vertrackten Rhythmen. Eleven Crooked Things geht noch einen Schritt weiter als das Debut-Album. Es zeigt einen unaufdringlichen, entrückten und leicht verschrobenen Charme, getragen von der Rhythmusgruppe Andreas Haberl (drums, u.a. bei The Notwist) und Benny Schäfer (bass) - beide haben sich in der Jazz-Formation Max.Bab einen Namen gemacht. Dass die Streicher des New Yorker Sirius-Quartets die Kerngruppe bereichern, ist ein weiteres Novum.
Weitere Beiträge zu den Themen: Luftmuseum (31)Konzerte (475)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.