Maiausfahrt der Oldtimerfreunde führt nach Frankenhof
Schutzengel dabei

Nach der ökumenischen Andacht präsentierten sich die Oldtimerfreunde mit ihren Fahrzeugen samt Vorsitzendem Hans Rubenbauer (stehend, Zweiter von links) und den beiden Pfarrern Thomas Schertel und Markus Priwratzky vor der Filialkirche St. Margaretha. Das älteste Fahrzeug im Konvoi war ein Schlüter aus dem Jahr 1951. Bild: no

Hinaus in die Natur war es für die Oldtimerfreunde Schäflohe am Maifeiertag gegangen. Mit ihren Schleppern und Bulldogs tuckerten sie nach Frankenhof. In der dortigen Filialkirche St. Margaretha feierten sie mit den beiden Illschwanger Pfarrern Thomas Schertel und Markus Priwratzky eine ökumenische Andacht.

Die Engel würden alle, die mit Fahrzeugen unterwegs sind, auf ihren Wegen schützen, sagte Priwratzky in seiner Predigt. Die Gefahren, denen Schlepperfahrer im Straßenverkehr oder bei der Wald- und Feldarbeit ausgesetzt sind, dürften aber nicht unterschätzt werden. Für die Oldtimerfreunde seien die Ausfahrten ein Hobby als Ausgleich zum Alltag. Diese sollten sie entsprechend genießen. Die Touren bringen den Teilnehmern Entspannung und Freude, stärken zugleich das Gemeinschaftsgefühl.

Laut Vorsitzendem Hans Rubenbauer kam man durch den evangelischen Illschwanger Pfarrer Thomas Schertel, der mit seinem Holder-Schlepper Mitglied bei den Oldtimerfreunden ist und die regelmäßigen Treffen besucht, auf Frankenhof als Ziel. Nach der Andacht fuhren die 15 Fahrzeuge im Konvoi über Flurbereinigungswege nach Aichazandt. Dort wurde zum Mittagessen eingekehrt. Auf dem Heimweg gab es noch eine Kaffeepause in Prohof.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oldtimerfreunde Schäflohe (2)Maiausfahrt (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.