Neuwahlen in Ammersricht
Seit 2002 Lust auf Kirwa

Die Mitglieder des Ammersrichter Kirwavereins haben bei der Hauptversammlung eine neue Führungsmannschaft gewählt. An der Spitze gab es dabei einige Wechsel.

Ammersricht. Rund 75 Mitglieder hatten sich dazu im eigenen Kirwa-Kuhstall zusammengefunden. Nach einem Rückblick auf das vergangene Kirwajahr sowie einer Vorschau über die Aktivitäten des Vereins 2017 wurde der neue Vorstand gewählt: Philipp Müller und Stefan Ott komplettieren die neue Führungsriege, zu der auch Florian Feldmann gehört.

Die bisherigen Vorsitzenden Alexander Seitz und Florian Walter hatten ihre Ämter laut einer Pressemitteilung zur Verfügung gestellt, bleiben dem Kirwaverein jedoch in anderen Funktionen erhalten. Die Aufgaben der Schriftführer übernehmen Katrin Hillen und Alexander Meier. Stefanie Walter wurde als Schatzmeisterin bestätigt. Unterstützt wird sie nun von Alexander Seitz.

Als Beisitzer wurden Peter Ballach, Christian Dütsch, Michael Erras, Fabian Schanderl, Johannes Sonntag und Dominik Schanderl wiedergewählt. Fabian Berschneider, Bernadette Biehler, Maximilian Nagler, Vera Ferstl, Susanne Nagler und Florian Walter komplettieren die Führungsmannschaft. Markus Jäger und Reinhard Dütsch bleiben Kassenprüfer.

Einige langjährige Vorstandsmitglieder wurden verabschiedet. Darunter Martin Schafbauer, der an der Gründung des Kirwavereins maßgeblich beteiligt war und seit Beginn 2002 ein Teil des Vorstands war.

Die Neuen an der Spitze ließen durchklingen, dass die Teilnahme am Faschingszug in Hahnbach geplant ist. Die Kirwa in Ammersricht selbst findet von 22. bis 24. April statt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kirwa (250)Kirwaverein (7)Ammersricht (49)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.