Nominierung für Unesco-Kulturerbe
Raigeringer Kirwa geht leer aus

Die Nachricht aus dem Kultusministerium wird den Raigeringer Kirwabaum zwar nicht umwuchten, ein bisschen mehr hätte sich der Burschenverein aber wohl schon gewünscht.

Laut Presse-Info aus dem Hause von Minister Ludwig Spaenle hat der Freistaat am Donnerstag noch einmal 17 Traditionen und Bräuche für die Aufnahme in das deutsche Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes der Unesco vorgeschlagen. Die Raigeringer Kirchweih ist wieder nicht darunter. Immerhin kommt der Zwiefache nun in der Liste vor - der beliebteste Tanz auf einer traditionellen Kirwa. Archivbild: gth
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.