Peter Hecht gewinnt zum vierten Mal in Folge
König bleibt König

Die Schützengesellschaft I und Tell hat ihre neuen Würdenträger gekürt (von links): 2. Zofe Susanne Stich, stellvertretender Schützenmeister Martin Hufnagel, Jugendkönig Paul Graf, 1. Ritter Winfried Walch, Schützenliesl Martina Nimmerrichter, 2. Ritter Oliver Gräml, Schützenkönig Peter Hecht, Oberschützenmeister Roland Nimmerrichter und 1. Zofe Jutta Hecht. Bild: gf

Zum vierten Mal in Folge hat es Peter Hecht geschafft, das Königsschießen der Schützengesellschaft I und Tell zu gewinnen.

Bei der Königsproklamation im Schützenhaus bedankte sich Oberschützenmeister Roland Nimmerrichter bei ihm, dass er die Gesellschaft im abgelaufenen Jahr so gut repräsentiert habe. Kein Wort verlor der Schützen-Chef darüber, dass Hecht die Königskette eigentlich gleich hätte behalten können.

Vielmehr kürte er zuerst die neue Liesl Martina Nimmerrichter, die einen 143,0-Teiler geschossen hatte. Ihre Zofen sind Jutta Hecht (259,6) und Susanne Stich (321,8). Mit einem 1205,1-Teiler wurde Paul Graf zum Jugendkönig gekürt.

Mit einem 341,0-Teiler sicherte sich Peter Hecht die Königswürde - zum vierten Mal in Folge. Seine Ritter sind Oliver Gräml (491,1) und Winfried Walch (448,2). Oberschützenmeister Roland Nimmerrichter bezeichnete die Schießergebnisse als gut. Jedoch müssten die Schützen schon noch ein wenig üben, denn nächstes Jahr feiert der Verein sein 175-jähriges Bestehen. I und Tell werde vom 21. April bis 13. Mai das 65. Gauschießen des Schützengaus Amberg ausrichten.

Beim Königsschießen wurden auch die Sieger weiterer Wettbewerbe ausgezeichnet. Festscheibe: 1. Rudolf Tittl (26,4-Teiler), 2. Robert Meiler (33,9), 3. Norbert Hoffmann (60,0); Glückscheibe: 1. Norbert Hoffmann (16,5-Teiler), 2. Stefanie Hoffmann (24,0), 3. Winfried Walch (31,0); Meisterscheibe: 1. Stefanie Hoffmann (99 Ringe), 2. Peter Hecht (98), 3. Norbert Hoffmann (96).
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.