SPD testet Freiluft-Spielfeld "Mensch ärgere dich nicht"
Farbige Flaschen ersetzen Figuren

Vor über 100 Jahren hat der gebürtige Amberger Josef Friedrich Schmidt das populäre Brettspiel "Mensch ärgere Dich nicht" erfunden. Unweit des ACC wurde ein großes Freiluftspiel realisiert, seit September ziert eine Gedenktafel das Geburtshaus des Spielerfinders. Beflügelt von dieser positiven Entwicklung, trafen sich Freundinnen dieses beliebten Spiels aus der SPD-Arbeitsgemeinschaft 60plus mit Bürgermeisterin Brigitte Netta und SPD-Stadtvorsitzender Hannelore Zapf am Großfeld, um eine Partie "Mensch ärgere Dich nicht" zu spielen. Als Ersatz für die noch fehlenden Figuren verwendeten die SPD-Frauen Flaschen in den entsprechenden Farben. Es machte ihnen so großen Spaß, dass nicht einmal die einbrechende Dunkelheit das Spiel vorzeitig beendete. Die Frauen waren sich sicher, dass dies nicht die letzte Partie an diesem Ort war. Bild: hfz

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.