Spielplätze auf Vordermann gebracht
Rundum neu

Der Wipp-Roller und das Wipp-Auto im Vordergrund stehen den Kindern jetzt ebenso als ganz neue Spielgeräte zur Verfügung, wie der Rutsch- und Kletterturm im Hintergrund. Die Stadt hat sich die Erneuerung des Spielplatzes an der Novalisstraße 24 000 Euro kosten lassen. Bild: Steinbacher

Die Eltern in der Gegend hatten sich schon Sorgen gemacht: Seit Wochen fehlte in den Spielplätzen an der Friedrich-Ebert-Straße und an der Novalisstraße (beziehungsweise Von-Platen-Straße) der Sand. Seit Mittwoch sind die Bedenken zerstreut, die Stadt hat alles wieder aufgefüllt, die Kinder können spielen. "Das war eine Rundumerneuerung im Rahmen unseres Jahresprogramms", erläuterte Stadt-Pressesprecherin Susanne Schwab die Maßnahme. Welche Spielplätze man dafür auswähle, hänge von deren Zustand und dem zur Verfügung stehenden Budget ab. Schwab: "Manchmal dauert es halt etwas, bis man damit komplett fertig ist." Der Spielplatz an der Novalisstraße hat dafür neue Spielgeräte bekommen (Schaukel, Turm und mehrere Wippen). Die Stadt hat in die Erneuerung rund 24 000 Euro investiert.

Weitere Beiträge zu den Themen: Susanne Schwab (4)Spielplätze (10)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.