Weihnachtsmarkt auf dem Mariahilfberg
Das Christkindl vom Forst

Nur der Schnee hat gefehlt beim Weihnachtsbasar vor dem Forsthaus auf dem Mariahilfberg. Ansonsten aber war alles geboten, was ein kleiner, aber feiner Christkindlmarkt braucht.

Zwischen den Info- und Verkaufsständen war immer etwas los. Überlaufen aber war dieser etwas kleinere Amberger Weihnachtsmarkt nicht. Bereits am Freitag bei der Eröffnung hatte Pater Janusz Wrobel den fehlenden Schnee bemängelt, aber der Besucherstrom war an beiden Tagen bis in die Abendstunden ungebrochen.

Geduldig zogen die beiden Kaltblüter ihre Kutsche durch den Wald hinter dem Forsthaus - ein Erlebnis vor allem für die Kinder. Organisiert hatten den Forstlichen Weihnachtsbasar die Mitarbeiter des Städtischen Forstamtes, die auch kulinarisch aus dem Vollen schöpften. Etwa beim Wildgulasch, das mit jeder Gourmet-Küche mithalten konnte. Bratwürste, Wildschweinbraten vom Grill, geräucherte Forellen, Saibling oder Karpfen-Filet-Stücke kredenzten sie den Besuchern.

Natürlich gab es auch Lebkuchen, Plätzchen und Glühwein. Auf dem Weihnachtsbasar war für jeden Geschmack etwas geboten. Das Landwirtschaftsamt war mit einem Stand vertreten, ebenso die Forstbetriebsgemeinschaft Amberg-Schnaittenbach und die Gastronomen der Bergwirtschaft. Der Verkaufsstand des Franziskanerklosters bot eigens aus Italien importierte Zitrusfrüchte an, Weihnachtsgestecke und Christbaumschmuck. Den Verkaufserlös verwenden die Franziskaner für die Aktion Lavia, ein Projekt, mit dem der Orden den Ärmsten in Kamerun hilft, eine Schule zu bauen. Die Buben und Mädchen aus dem Kindergarten Arche Noah waren in den vergangenen Wochen gut mit Basteln beschäftig. Was dabei an bunten oder lustigen Figuren zum Leben erweckte wurde, konnten Oma und Opa, Mama oder Papa beim Weihnachtsbasar am Berg kaufen. Über zu wenig Abnehmer hatte auch der Christbaumhändler nicht zu klagen, denn am Samstagnachmittag hatte sich sein Baumvorrat deutlich gelichtet. Traditionell besuchte der Kochkeller-Kindergarten den Weihnachtsmarkt. Die Kleinen sangen mit roten Zipfelmützen ausgestattet Advents-und Weihnachtslieder.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.