Zurück zu den Anfängen von Kneipp

Zum wiederholten Male haben Mitglieder des Kneipp-Vereins unter der Leitung ihrer Vorsitzenden Evelin Hensel gesundheitsbewusste Tage in Bad Wörishofen verbracht - dort, wo die Lehre des bekannten Pfarrers Sebastian Kneipp ihren Ursprung hat. Zur Schnupperwoche gehörten die typisch morgendlichen Kneippanwendungen wie Knie-, Schenkel- und Ganzkörpergüsse, der wohltuende Heusack und kühlende Wadenwickel. Begeistert waren die Teilnehmer vom Tautreten im nahe gelegenen Kurpark, vom vitaminreichen, gesunden Essen und dem Barfußlaufen auf dem 1,7 Kilometer langen Barfußparcours. Eine Gästeführung mit dem Titel "Auf Kneipps Spuren" versetzte die Oberpfälzer ins Staunen, als sie das kleine Badehäuschen besichtigten: "Gentlemen only" stand an Kneipps erstem Männerbad. Eine weitere Station war die historische Wandelhalle, Schauplatz seiner täglichen gesundheitserzieherischen Vorträge zur damaligen Zeit. Ein Ausflug mit Kurseelsorger Pater Rüdiger nach St. Alban und ins Kloster Irsee gab der Gruppe die Möglichkeit, Kneipps Aufforderung "Vergesst mir die Seele nicht" Folge zu leisten. Bild: hfz

Weitere Beiträge zu den Themen: Ausflug (66)Sebastian Kneipp (5)Kneipp-Verein (4)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.