Amberg.
Ein Engel für Carolin Reiber

Paul Schappert (Vierter von rechts) beim Casting mit Enrico de Paruta und Carolin Reiber (hinten, Mitte). Bild: hfz
(upl) Paul Schappert macht schon wieder von sich Reden: Der zwölfjährige Amberger, der im Juni im Bundesfinale des Vorlesewettbewerbes den zweiten Platz belegt hat, gewann in München einen Gesangswettbewerb. Nicht irgendeinen, sondern den für das Projekt "Engelsstimmen 2015". Damit gehört der Schüler des Gregor-Mendel-Gymnasiums (GMG) zu einem erlauchten Kreis von Kindern, die die TV-Moderatoren Carolin Reiber und Enrico de Paruta bei verschiedenen Anlässen durch die Advents- und Weihnachtszeit begleiten.

Beim Casting in München hat Paul zwei Lieder vorgesungen. "Stille Nacht" war Pflicht. "Komm lieber Mai und mache", hat sich der gebürtige Saarländer selbst ausgesucht. "Danach hat mich Herr de Paruta angerufen und gesagt, dass ich dabei bin", freut sich der Zwölfjährige. Bereits am Samstag, 26. September, beginnen die Proben für die anstehenden Konzerte. Die Jubiläumstournee "Heilige Nacht" beginnt am 1. Adventssonntag (29. November) in Schrobenhausen. Am 2. Advent (Sonntag, 6. Dezember) gastieren de Paruta und seine Engelsstimmen um 17 Uhr auf dem Kreuzberg in Schwandorf. Paul Schappert wird dann auch im Fernsehen zu sehen sein - zum Beispiel bei der Sendung "Weihnachten mit Carolin Reiber", die für Heiligabend aufgezeichnet wird. Mit der Wahl ins Engelsstimmen-Ensemble war für Paul der Nachwuchsförderpreis Musica Bavariae verbunden. Er erhält 1500 Euro. Die Hälfte davon will er in seine Gesangsausbildung investieren, die andere Hälfte der Big-Band des GMG spenden. Die Preisverleihung findet am Donnerstag, 10. Dezember, in der Allerheiligen-Hofkirche der Münchner Residenz statt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.