Auf der Sandtner-Orgel
Oreni-Konzert mit Bach, Liszt, Widor

Der international bekannte Konzertorganist Paolo Oreni gastiert am Sonntag, 7. Februar, um 18 Uhr in der Pfarrkirche St. Konrad in Ammersricht. Auf der Sandtner-Orgel spielt er unter anderem Werke von Johann Sebastian Bach, Franz Liszt und Charles-Marie Widor. Bild: u

Ammersricht. (u) Ein musikalischer Leckerbissen erwartet alle Freunde klassischer Musik am Sonntag, 7. Februar, um 18 Uhr in der Ammersrichter Pfarrkirche St. Konrad: Der 1979 in Treviglo geborene Konzertorganist Paolo Oreni gibt ein Konzert.

Auf der Sandtner-Orgel mit ihren 31 ausgeklügelt zusammengestellten Registern bringt er die "Fantasie und Fuge in g-Moll" von Johann Sebastian Bach, Franz Liszts symphonische Dichtung "Prometheus" und das "Allegro" aus der 6. Symphonie von Charles-Marie Widor zu Gehör, ergänzt durch eine virtuose Kadenz seines Orgellehrers Jean Guillou sowie eigene Improvisationen.

Im Alter von elf Jahren hatte Oreni begonnen, bei Meister Giovanni Walter Zaramella am Musikinstitut "Gaetano Donizetti" Orgel und -komposition zu studieren. Der Musiker gibt jährlich rund 100 Konzerte und gastierte in den berühmtesten Konzertsälen und Kathedralen in Europa (Notre Dame in Paris, im Passauer Dom, in der Tonhalle Zürich, im Wiener Stephansdom und im Konzerthaus Dortmund). Besonders beeindruckend ist sein virtuoses Pedalspiel, das bei seinen Improvisationen bravourös zur Geltung kommt.

Eintrittskarten (zehn Euro) gibt es bei der Amberger Zeitung. Schüler und Studenten zahlen fünf Euro.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.