Cornelia Böhme zeigt Objekte, Skulpturen und Bilder
Saisonauftakt im Kunstkombinat

Das Kunstkombinat (Neustift 47) startet in die neue Saison. Zum Auftakt zeigt Cornelia Böhme am Freitag, 15. April, ab 19.30 Uhr Objekte, Skulpturen und Bilder.

Die Künstlerin lebt und arbeitet in Essen und Wuppertal. Der Schwerpunkt liegt laut einer Presseinformation auf Objekten, Installationen und Zeichnungen. Die Ausbildung zur Keramikerin beeinflusse Böhmes sensiblen und ungewöhnlichen Umgang mit verschiedenen Materialien.

Die Porzellanplastiken sind feingliedrige, ästhetische Objekte, die an Phänomene der Natur erinnern. Bei der großflächigen Installation "Tapisserie" wird gebrauchtes Material mit Paraffin bearbeitet, beschnitten und zusammengenäht.

Kleine, feinsinnige Collagen, Zeichnungen und Objekte gehören ebenso zu den Exponaten wie eine großflächige Wandfahne. Die jüngsten Arbeiten sind blaue Bilder, deren Flächen aus Japanpapier und Paraffin geschichtet sind. Eine andere Seite der Künstlerin begegnet den Betrachter in den ausgestellten Leuchtkästen.

Die Präsentation läuft bis Sonntag, 1. Mai. Die Öffnungszeiten: Freitag, Samstag und Sonntag von 14 bis 18 Uhr sowie nach Vereinbarung.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kunst (136)Kunstkombinat (8)Cornelia Böhm (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.