Hardrock statt Houzaabend
Amberg schlägt andere Töne an

Der Auftritt im gut gefüllten Trio bildete den Abschluss der 2015er Tour von Grand Slam. Bilder: lev (2)

Es hatte einmal etwas von der Anrüchigkeit des anarchischen Protestes, als E-Gitarre, Bass und Drums statt Zither das Christkind ankündigten. Jetzt gehört es einfach dazu.

Bei fast schon unzähligen Weihnachtskonzerten während der Adventszeit werden ruhige und besinnliche Tage in entsprechenden Stücken und Liedern besungen. Anders war es am Tag vor Allerheiligen im Casino-Saal, wo Punk-Griffe zu hören waren. Im benachbarten Trio ging es etwas ruhiger mit Funk und Soul zu.

So wie der Weihnachtsmann, gehört seit 20 Jahren Christmas Rumble zu Weihnachten in Amberg. Von Anfang an waren die Special Guest mit dabei, beim ersten Mal noch im Sowieso. Die Band gibt es aber bereits seit 1993. Zunächst als reine Coverformation, die mit der Zeit zunehmend eigene Lieder produzierte: "Heute spielen wir vielleicht drei oder vier Covers, von vierzig Liedern", erklärte der Sänger der Band, Michael Neller.

Special Guest texten vor allem auf Englisch, weil sie zum einen offen zugeben, dass sie unter Einfluss des englischen Punkrocks stehen, und andererseits "versteht man den deutschen Text doch eher und dann muss man auch viel mehr aufpassen, was man schreibt."

Den Abend eröffnete die Punkrockband Johnny Firebird aus Regensburg, die dem Casino-Publikum richtig einheizte und Bewegung in den Saal brachte. Die Band entstand im Jahr 2011, nachdem alle Musiker bereits Bühnenerfahrungen mit anderen Formationen gesammelt hatten. Für einen stimmigen Ausklang sorgte DJ Andi Social, der - wie alle Jahre wieder - für die Gäste Punkrock und Rock'n'Roll-Klassiker auflegte.

Auch für Funk-Fans war Bescherung bereits an diesem Abend. Im Trio trat die deutschlandweit bekannte Amberger Band Grand Slam auf. Seit 30 Jahren mischt die international besetzte Band unterschiedliche Stile, darunter Rock, Hip-Hop und Jazz, fügt sie in die Funk-Basis ein und schafft somit einen einzigartigen Sound, für den die Fans Grand Slam lieben. Die Black-Music-Xmas-Party bildete den krönenden Abschluss der Tour 2015, mit dem die Band ihr 30er-Jubiläum feierte. Seit über einem Jahr bekommt Grand Slam Unterstützung von dem Voice-of-Germany-Star Ashonte Dolo Lee, der an die Stelle von Gary Mudbone Cooper trat.
Weitere Beiträge zu den Themen: Christmas Rumble (3)Punkrock (5)x-mas (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.