HMBC beherrschen gefühlte 50 Instrumente
Österreicher begeistern Amberg

Ihr Name ist ein Zungenbrecher: Die Holstuonarmusigbigband spielte im Musikomm. Bild: gf
Kultur
Amberg in der Oberpfalz
11.10.2016
289
0

Da war mächtig was los am Samstag im Musikomm beim Konzert der Holstuonarmusigbigband (HMBC), einer sechsköpfigen Gruppe aus Österreich, die nicht nur ihre Fans aus Amberg und der näheren Umgebung angelockt hat.

Kein Problem hätten die Vollblutmusiker aus der Alpenrepublik, selbst Bierzelte auf dem Oktoberfest zu füllen, zu beschallen und zu unterhalten. Wohl die größte Gaudi hatten am Samstag die Mädels eines Junggesellinnenabschieds, waren sie sogar vom Veranstalter Michael Mindt persönlich begrüßt worden.

Die sechs Vollblutmusiker, alle Absolventen der Musikhochschulen in Österreich, spielen auf gefühlten 50 Instrumenten quasi alles außer Wagner, aber selbst den würden sie in angemessener Würde hinbringen. Ihr musikalischer Streifzug ging rund um den Globus, entlehnte sich Rhythmen aus den Südstaaten der USA oder dem Balkan, natürlich aus Österreich und dem Voralpenland. Bissigen Humor gab es dazwischen und bei den Dialekten war man sich nicht sicher, ob es Deutsch, Italienisch, typisch österreichisch war oder nur asymmetrisch betont. Tourneen haben HMBC schon durch ganz Europa und die Vereinigten Staaten hinter sich, auch unzählige Auftritte im Fernsehen.

Volksmusik vom Feinsten lieferte HMBC ab, aktuelle Schlager und Oldies, alles perfekt präsentiert, so dass nur all jene zu bedauern sind, die vergangenen Samstag nicht im Musikomm waren.
Weitere Beiträge zu den Themen: Musikomm (27)HMBC (5)Holstuonarmusigbigband (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.