Johann Sturcz zeigt im Hotel Brunner seine Werke
Über den Tellerrand geschaut

Johann Sturcz zeigt bis 10. Mai seine Werke im Hotel Brunner. Bild: hfz

Viele Gäste waren zur Vernissage der dritten Ausstellung des Projektes "Kunst im Hotel" ins Hotel Brunner gekommen. Nach Marcus Trepesch und Marion Mack zeigt nun Johann Sturcz Werke seiner aktuellen "Deklinationen"-Serie. Die stark farbige Malerei spielt mit dem Verhältnis von Begriffen und den Dingen, die sie bezeichnen. Es handelt sich um Motive wie "Suppenspritzer", "Tischlandschaften" oder "Hyazinthen". Laut Sturcz sind es "banale Gegenstände, die vereinfacht dargestellt ihre Bedeutung durch die Titelgebung erlangen und durch ihre voluminöse, bunte Erscheinung in dem Betrachter Assoziationen an Tortenstücke und Pudding wecken."

Für das Projektes "Kunst im Hotel" hat Sturcz das "Melonenzimmer" gestaltet. Dieses können Interessierte ebenfalls besichtigen. Die Ausstellung läuft bis Dienstag, 10. Mai, täglich von 10 bis 22 Uhr.
Weitere Beiträge zu den Themen: Hotel Brunner (1)Johann Sturcz (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.