Komponist Roger Boggasch stirbt mit 49 Jahren an Krebs
Welttheater-Komponist Boggasch verstorben

Kampf gegen den Krebs verloren

Amberg. (upl) Diese Nachricht erschüttert nicht nur die Mitwirkenden des Amberger Welttheaters: Musik-Komponist Roger Boggasch ist tot! Er starb nach Angaben des Tiroler Landestheaters am vergangenen Freitag im Alter von 49 Jahren an einer schweren Krebserkrankung. Am 15. Juni wäre er 50 Jahre alt geworden.

"Intendant Johannes Reitmeier, das Tiroler Landestheater und Symphonieorchester trauern um einen feinfühligen und humorvollen Kollegen und Künstler", heißt es in einer Mitteilung des Landestheaters. Bereits im Januar dieses Jahres habe sich Boggasch zurückgezogen, um seine Krebserkrankung intensiv behandeln zu lassen. Der gebürtige Berliner war kurze Zeit auch Amberger. Er hatte die Musik für das 2009 uraufgeführte Welttheater "Der Herbst des Winterkönigs" geschrieben und die Stücke nicht nur mit den Profis, sondern auch mit den Laiendarstellern einstudiert. Das Welttheater, bei dem Johannes Reitmeier Regie führte, wurde nach 2009 im vergangenen Jahr noch einmal aufgeführt.

"Wir sind sehr bestürzt", erklärte Kulturreferent Wolfgang Dersch am Dienstag. "Er war ein wahnsinnig guter Mensch - beliebt bei allen, die in kannten." "Seine Vielseitigkeit hat mir immer Respekt abverlangt", sagte Reitmeier in einem Interview über seinen langjährigen Weggefährten. "Er war in all diesen Dingen wirklich sehr gut: als Dirigent, als Komponist, als Regisseur, als Moderator, Entertainer, Darsteller, Pianist und Begleiter. Und er war ein begnadeter Komiker. Roger konnte Pointen setzen und Menschen auf sehr liebevolle Weise imitieren."

Boggasch hatte in seiner Heimatstadt Berlin Dirigieren studiert. Nach dem Studium war er als Kapellmeister an verschiedenen deutschen Bühnen tätig, in der Folge Generalmusikdirektor am Landestheater Niederbayern und Musikdirektor am Theater Hof. Mit Beginn der Spielzeit 2012/13 folgte Boggasch Intendant Reitmeier, mit dem ihn mehr als ein Vierteljahrhundert der persönlichen Freundschaft verbunden hatte, als Operndirektor an das Tiroler Landestheater. Boggasch soll in aller Stille beigesetzt werden. Auf dem Mariahilfberg ist für Montag, 15. Juni, ein Gedenkgottesdienst geplant.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.