Leni Fromm stellt Werke aus
„Farbfilm“ in der Frühförderstelle

Unter dem Motto: "Farbfilm" stellt Leni Fromm in der Frühförderstelle Amberg aus. 25 Exponate werden zu betrachten sein. Mit ihrer Kunst möchte sie Farbe ins Leben bringen, den grauen Alltag bereichern, Denkanstöße geben und Fantasien anregen, wie sie selbst sagt. Malerei ist die Leidenschaft der 38-jährigen Künstlerin. Sie bevorzugt Acrylfarben für ihre abstrakten Werke. Mit Hilfsmitteln wie Spachteln oder Messer arbeite sie Strukturen ein, vor allem, in größere Objekte.

Die Frühförderstelle möchte mit der Ausstellung ein Zeichen zur Inklusion setzen. Fromm, gebürtige Ambergerin, ist beruflich im sozialen Bereich tätig und leitet eine Wohngruppe für Menschen mit Autismus. Ein Teil der Werke sind unter www.kunst.ag (Leni Fromm) vorab zu sehen. Zur Vernissage laden die Lebenshilfe Amberg und die Künstlerin am Freitag, 22. Januar, um 15.30 Uhr in die Frühförderstelle (Haager Weg 12) ein. Die Ausstellung ist bis zum 18. März zu sehen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Frühförderstelle (7)Leni Fromm (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.