"Max der DAKs" nicht nur Strandurlauber
Lust am Bewegen

Die Bestplatzierten des DAK-Malwettbewerbs (von links): Verena Lauerer, Vinzent Morasch (Zweiter), Stefan Wittmann (stellvertretender Leiter DAK Amberg), Lucia Kohl (Dritte), Siegerin Luca-Sofia Heumann sowie Max der DAKs. Bild: Huber
Kultur
Amberg in der Oberpfalz
13.11.2014
178
0
So niedlich ist ein Dachs in Kinderaugen: Mit ihrem bunten Bild "Strandurlaub" gewann Luca-Sofia Heumann den Wettbewerb "Malen mit Max" der DAK-Gesundheit Amberg. Die Vierjährige freut sich über eine Familienkarte für das Kurfürstenbad, gestiftet von den Stadtwerken. Zuletzt haben mehrere Dutzend Kinder viele kleine Dachse gemalt. Gesucht wurde das beste Urlaubsabenteuer-Motiv des beliebten DAK-Maskottchens. "Ich habe Max beim Strandurlaub in Italien gemalt", erzählte Luca-Sofia aus Kümmersbruck. Damit hat sie ihn so dargestellt, wie ein wahrer Urlaubs-Dachs als Abenteurer in ihren Augen aussehen sollte. Auf den Bildern der kleinen Künstler ist das Maskottchen "Max der DAKs" nicht nur als Strandurlauber oder Schwimmer zu sehen. Wandern, klettern und gar Gleitschirm fliegen - die Fantasie kannte bei den Motiven keine Grenzen.

"Es ist toll, wie die Kleinen malerisch ihre Lieblings-Urlaubsabenteuer vorgestellt und damit ihre Eltern zum Teil überrascht haben", sagte Stefan Wittmann (DAK-Gesundheit in Amberg). "Wir wollen bei den Kindern die Lust am Bewegen wecken." Die anderen Gewinner freuten sich über einen Fußball von Sport Nanka sowie weitere tolle Preise.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.