Musical-Gala in Amberg
Gänsehautfeeling und Gruselmomente

Die Vanden-Plas Band strotzt vor Spielfreude, die Solisten Andy Kuntz und Astrid Vosberg, das Ex-Königspaar aus dem Amberg-Musical und Musical-Star Randy Diamond (v. li.) rocken das Stadttheater und das Vocal-Ensemble The Soulsisters runden die konzertante Musicalshow, die keinen kalt lässt, perfekt ab. Bild: Hartl
Kultur
Amberg in der Oberpfalz
07.11.2016
365
0

Die Musical-Gala mit den Stars des Welttheaters schlägt ein wie der Blitz. Ein glitzernder Funkenflug aus Melodien entfacht vom ersten Augenblick an ein Feuer der Begeisterung und bringt Fans wie Besucher im sehr gut besuchten Amberger Stadttheater ordentlich auf Temperatur.

Auf dem Mariahilfberg spielten sie ihre Liebesgeschichte, aber auch die tragischen Ereignisse, die zum Sturz des Winterkönigs führten. Jetzt haben Andy Kuntz und Astrid Vosberg, das Ex-Königspaar aus dem Amberg-Musical, eine Gala zusammengestellt, die neben Klassikern auch Songs des Amberger Welttheaters präsentiert. Dazu kommen mitreißende Eigenkompositionen von Vanden Plas, Deutschlands renommierter Progrock-Band. Die Musical-Stars Randy Diamond und Florian Innerebner und das Vocal-Ensemble The Soulsisters runden die konzertante Musicalshow, die keinen kalt lässt, perfekt ab.

Mit "Jesus Christ Superstar" geht es los. Über der Bühne wabert Nebel, die Scheinwerfer leisten den ganzen Abend lang Schwerstarbeit, die Mikrofone stehen auf Höchstleistung, die Lautsprecher kommen an ihre Grenzen. Die Techniker haben alle Hände voll zu tun, um kleine Pannen schnell wieder zu beseitigen.

Schwarzes Rockeroutfit


Gewaltig, laut und leidenschaftlich legen die Musiker von Vanden Plas los! Heißblütig der Auftritt von Andy Kuntz. Im schwarzen Rockeroutfit mit Silbernieten, die Arme weit ausgebreitet, das lange Haar lässig nach hinten geworfen - so gewinnt er sie alle! Die Fans jubeln ihm und seiner Partnerin Astrid Vosberg zu. Diese überzeugt nicht nur mit unvergleichlichem Gesang und extravaganten Kleidern, zu jeder Nummer passend. Sie bezaubert auch als charmante Moderatorin. Und mit ihrer kitschig-süßen Interpretation von "Ein Häuschen im Grünen" aus "Der kleine Horrorladen" blitzt noch eine andere Seite der Musical-Diva auf.

"Hallo Amberg, wir sind wieder da!" verkündet sie in den verdunkelten Saal. Etliche der Besucher waren 2009 und 2014 bei den Aufführungen des Amberger Welttheaters vor, auf und hinter der Bühne dabei. Zur Erinnerung an diesen - nach Temperaturen gemessen "sehr kühlen" - Erfolg, erklingen nochmals drei Winterkönig-Songs.

Die Band strotzt vor Spielfreude, wenn die höllenstarke "Blutnacht" auf dem Programm steht. Ein Musical, das Vanden Plas als Auftragsarbeit sozusagen "im Team" komponiert hat und das am 21. Januar 2012 im Pfalztheater Kaiserslautern uraufgeführt wurde. Bei dieser gigantischen Rockoper gibt es für die Sänger Andy Kuntz und Randy Diamond kein Halten. Der eine wirbelt über die Bühne, wirft sich in Pose und lässt die lange Matte fliegen. Der andere beschwört mit fantastischer Stimme und großartiger Bühnenpräsenz Gänsehautfeeling und Gruselmomente. Eher besinnlich das Lied aus "Ludus Danielis - The Play of Daniel", das Astrid Vorberg hingebungsvoll ins Mikrofon haucht. Dieses "Rockoratorium" basiert auf einer Originalhandschrift des 13. Jahrhunderts. Aus Fragmenten daraus komponierten Mitglieder von Vanden Plas einen modernen Mix aus saftigen Rocknummern und herzzerreißenden Balladen.

Einfühlsame "Soulsisters"


Herzzerreißend, heiß und hammermäßig geht es weiter mit Auftritten der fünf stimmgewaltigen und doch sehr einfühlsamen Backgroundsängerinnen "Soulsisters", von Florian Innerebner, dem sensationellen Partner von Andy Kuntz im Musical "Blues Brothers", den Vanden-Plas-Playern: Andreas Lill (Drums), Stephan Lill (Gitarre), Torsten Reichert (Bass), Günter Werno (Keyboard) und als Gast der grandiose Jazz-Saxofonist Helmut Engelhardt, der nochmals expressive Akzente setzt. Ihre Musik fegt wie ein brodelnder Orkan durchs Theater. Die Rock-Maschine pflügt den Abend lang mit großer Leidenschaft eine Schneise durch unterschiedlichste Musicals und Songs. Das Publikum donnert applaudierend mit.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.