Musik als Erholung
VHS organisiert die 54. Kammermusikreihe

Helmut Fischer, künstlerischer Leiter der Kammermusikreihe der VHS (Zweiter von rechts), stellte Landrat Richard Reisinger (rechts) und VHS- Leiter Manfred Lehner (links) das druckfrische Programm der Kammermusikreihe für die Saison 2016/2017 vor. Hermann Kleinecke und Corinna Groth (Zweiter und Dritte von links) unterstützen Fischer. Bild: cog

Harfe und Oboe, Fagott, Klavier oder lieber ein ganzes Orchester? Die Kammermusikreihe der Volkshochschule Amberg-Sulzbach lässt keine Musikwünsche offen. Für die kommende Saison haben die Veranstalter ein abwechslungsreiches Programm vorbereitet.

-Sulzbach. Helmut Fischer, künstlerischer Leiter, und sein Team präsentierten Landrat Richard Reisinger und VHS-Leiter Manfred Lehner das druckfrische Programm der 54. Kammermusikreihe vor. Fünf Konzerte haben sie geplant. Beginn ist im Oktober mit dem Isara-Ensemble. Danach gibt es jeden Monat bis zum März Musik. Nur im Dezember pausiert die Serie.

Wie Fischer erläuterte, achte er auf Vielfalt und Abwechslung. Deshalb gibt es bei jedem Konzert eine andere Besetzung und die Musik, die erklingt, ist sehr unterschiedlich. Werke oft gespielter Komponisten wechseln sich ab mit spannenden Neuentdeckungen. "Die Volkshochschule hat einen Bildungsauftrag, deshalb ist es mir wichtig, dass die Kammermusikreihe auch weniger bekannte Kompositionen zu Gehör bringt", betonte Lehner bei dem Treffen. Den Hornisten Frédéric Duvernoy (1765-1838), den Oboisten Antonio Pasculli (1842-1924) oder den Musikwissenschaftler und -pädagogen Marcel Bitsch (1921-2011) kennen wahrscheinlich noch nicht alle Freunde der Kammermusik als Komponisten, aber es lohne sich. Das bestätigte Richard Reisinger: "Ich gehe gern zu den Konzerten. Nach einem langen Arbeitstag ist die Musik eine wunderbare Erholung", verriet der Landrat.

Mitte September beginnt der Vorverkauf in Sulzbach-Rosenberg bei der Sulzbach-Rosenberger Zeitung, Luitpoldplatz 22, in Amberg bei der Amberger Zeitung, Mühlgasse 2, und bei allen Geschäftsstellen des Neuen Tags, außerdem online unter www.nt-ticket.de. Bei der VHS Amberg-Sulzbach, Obere Gartenstraße 3, Telefon 09661/80294, E-Mail info@vhs-as.de kann man die Kammermusikreihe abonnieren.

Das Programm1. Konzert : Mittwoch, 26. Oktober, Isara-Ensemble mit Maximilian Randlinger (Flöte), Marlene Pschorr (Horn), Georg Michael Grau (Klavier), Werke von Mel Bonis, César Franck, Frédéric Duvernoy, Robert Schumann

2. Konzert : Mittwoch, 23. November, Veronika Ponzer (Harfe) und Dirk-Michael Kirsch (Oboe), Werke von Johann Sebastian Bach, Maurice Ravel, Claude Debussy, Jacques Ibert und anderen

3. Konzert : Mittwoch, 18. Januar, Andrei Banciu (Klavier) und Theo Plath (Fagott), Werke von Carl Maria von Weber, Franz Liszt, Marcel Bitsch und Camille Saint-Saëns

4. Konzert : Mittwoch, 15. Februar, Minguet-Streichquartett Köln, Werke von Wolfgang Amadeus Mozart, György Ligeti und Robert Schumann

5. Konzert : Mittwoch, 29. März, Stuttgarter Kammerorchester in voller Streicherbesetzung, Werke von Wolfgang Amadeus Mozart, Joseph Haydn und Pjotr Iljitsch Tschaikowsky

Alle Konzerte werden in der Aula der Berufsschule, Neumarkter Straße 10, in Sulzbach-Rosenberg aufgeführt. Beginn ist jeweils um 20 Uhr, Einlass ab 19.45 Uhr. Zur gleichen Zeit öffnet auch die Abendkasse. (cog)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.