Oratorienchor führt Lukaspassion von Telemann auf
Premiere in Amberg

Seit vielen Jahren führt der Amberger Oratorienchor große geistliche und weltliche Konzerte auf hohem musikalischen Niveau auf. Am Karfreitag, 3. April, steht um 19 Uhr im ACC ein weiteres Glanzlicht auf dem Programm: die Lukaspassion von Georg Philipp Telemann. Der Kartenvorverkauf läuft bereits.

Dieses Meisterwerk komponierte Telemann während seiner Zeit als Musikdirektor in Hamburg. Die Lukaspassion ist im barocken, italienischen Stil gehalten und geprägt von ausdrucksstarken Arien sowie zahlreichen Turbachören, die im Wechselspiel mit dem Evangelisten die Passion erzählen.

Der Oratorienchor führt dieses Werk mit dem Amberger Sinfonieorchester unter der Leitung von Thomas Appel zum ersten Mal in Amberg auf. Eine Solistenpartie übernimmt Saskia Steinfeld (Sopran), die schon in den vergangenen Jahren bei Konzerten des Oratorienchors begeisterte. Als Evangelist singt Victor Schiering, der vor zwei Jahren in der gleichen Rolle bei der Johannespassion von Bach brillierte. Neu und zum ersten Mal in Amberg dabei, komplettieren Gustavo Martín Sánchez (Tenor) für die Arien und Michael Marz (Bariton) das Solistenensemble.

Karten sind im Vorverkauf in der Tourist-Info am Hallplatz (Telefon 09621/ 1 02 33) sowie beim Ticket-Service der Amberger Zeitung (Telefon 09621/ 30 62 30) erhältlich. Auch unter Ticket-online können Eintrittskarten bestellt werden, hier zuzüglich der üblichen Gebühren.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.