Sturmfrei: Eltern in der Sinnkrise

Sturmfrei: Eltern in der Sinnkrise Amberg. Laurence und Pierre sind seit über 20 Jahren verheiratet. Sie haben drei Kinder, von denen das jüngste gerade ausgezogen ist, um zu studieren. Jetzt meint Laurence: "Ich hab keine Aufgabe mehr. Ohne Kinder bin ich überflüssig geworden." Das Paar ist zum Essen bei Freunden eingeladen und Pierre wartet schon seit einer Viertelstunde darauf, dass seine Frau endlich fertig wird. Doch im letzten Moment beschließt sie, dass sie keine Lust hat, mitzukommen. Sie will en
Laurence und Pierre sind seit über 20 Jahren verheiratet. Sie haben drei Kinder, von denen das jüngste gerade ausgezogen ist, um zu studieren. Jetzt meint Laurence: "Ich hab keine Aufgabe mehr. Ohne Kinder bin ich überflüssig geworden." Das Paar ist zum Essen bei Freunden eingeladen und Pierre wartet schon seit einer Viertelstunde darauf, dass seine Frau endlich fertig wird. Doch im letzten Moment beschließt sie, dass sie keine Lust hat, mitzukommen. Sie will endlich mal reden. Über sich, ihn, die Kinder und über ihre Beziehung, die gemeinsamen Jahre, die hinter ihnen liegen und das, was bald auf sie zukommt: der Ruhestand. Er lässt sich auf eine Diskussion mit Laurence ein und je länger der Disput der beiden dauert, desto deutlicher wird: Hier sind zwei, die sich trotz aller Gegensätze sehr lieben. Und so kommen die beiden letztendlich zu ihrer Verabredung viel zu spät - anderthalb Stunden. Auf sehr humorvolle Weise stellen die Schauspieler Herbert Herrmann und Nora von Collande am Donnerstag, 15. Oktober (19.30 Uhr), im Stadttheater Amberg die Wünsche und Befürchtungen dieses Paares dar: frech, bewegend und lebensnah. Karten unter Telefon 09621/10233 und an der Abendkasse. Bild: Grünholz
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.