Tanzensemble Magic Shoes inszeniert „Dreams“
Wie Luft zum Atmen

Das Reich der Träume kommt an den Großen der Geschichte nicht vorbei. Also mussten sie samt und sonders auf die Bühne und trugen maßgeblich zur Lebendigkeit dieses farbenprächtigen Tanztheater-Spektakels bei. Bilder: gf (2)
Kultur
Amberg in der Oberpfalz
13.06.2016
134
0

Die Fantasy-Geschichte "Dreams" ist schnell erzählt und spielt in ferner Zukunft in dem Land Canusman, wo der Despot Primus (Wini Steinl) eisern die Zügel in den Händen hält. Absoluter Gehorsam und Gleichförmigkeit sind oberstes Gebot. Eigene Ideen, Fantasie, Farben, Emotionen und vor allem Träume werden bereits im Keim erstickt. Über all das wachen dem Primus ergebene Exekutoren.

Dem jungen Colin (Alexander Underberg) gelingt es, sich der totalen Überwachung zu entziehen und er entflieht in die Welt der Träume, wo er auf Anniara (Alina Langer) trifft. Colin erlebt nun wundersame Dinge, die ihm bisher fremd waren, für die er sich aber begeistern kann. Den Schergen des Primus gelingt es, des jungen Mannes habhaft zu werden. Ihm soll ein Serum verabreicht werden, damit er nie mehr träumen kann. Colin widersetzt sich und teilt dem unterdrückten Volk den Inhalt seiner Träume mit. Einer Legende zufolge soll es einen Auserwählten geben, der Canusman von seinem Tyrannen befreien wird.

In den Träumen trifft Colin auf herausragende Persönlichkeiten der Weltgeschichte und zur absoluten Show wird das himmlische Wiedersehen, bei dem der "Paradiesvogel" und Entertainer (Michael Ritz) auf Elvis Presley, Wolfgang Amadeus Mozart, den steppenden Fred Astaire, Amy Winehouse mit ihrer Schnapsflasche, Freddy Mercury und Michael Jackson trifft. Ihnen allen widmet Magic Shoes einen mitreißenden Showact, bis die Revolution greift. Gut 150 Tänzer erzählen in vielen bunten Bildern diese Fantasy-Geschichte, die Patricia Ederer choreografisch umgesetzt hat, Michael Ritz führte Regie.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.