1. FC Neukirchen mit Top-Aussicht

Ein Zweikampf auf artistischem Niveau zwischen dem Schlichter Tomas Nemec (links) und dem Kauerhofer Kapitän Paul Schmidt (rechts). Bild: Ziegler

Die Kreisklasse Süd geht ab sofort in die Winterpause, und zwei Mannschaften kristallisieren sich als Aufstiegskandidaten heraus - denn der 1. FC Schlicht schwächelt etwas.

Der 1. FC Neukirchen, der noch ein Nachholspiel in der Hinterhand hat, und der 1. FC Rieden, die beide mit je einem Dreier ihre Aufgaben erledigten. Am kommenden Wochenende stehen noch zwei Nachholspiele auf dem Programm: SV Etzelwang gegen Germania Amberg II und SpVgg Ebermannsdorf gegen 1. FC Neukirchen - da könnte der Tabellenführer seinen Vorsprung auf sechs Punkte ausbauen. Erster Spieltag im nächsten Jahr ist am Ostermontag, 28. März.

FC Weiden-Ost II       3:1 (3:1)       TuS Rosenberg II
Tore: 0:1 (26.) Michael Kübler, 1:1/2:1 (31./40.) Alexander Funk, 3:1 (44.) Daniel Heisig - SR: Willi Woldrich (SV Waldau) - Zuschauer: 35.

Die Punkte im Abstiegskampf der beiden direkten Konkurrenten gingen an den FC Weiden-Ost. Dabei begann die Heimelf sehr nervös und mit vielen Fehlern im Aufbauspiel. Kübler fiel ein Pressball vor die Füße und er schob zur nicht unverdienten Gästeführung ein. Dieser Treffer schien den FC Ost wachzurütteln. Funk nutzte einen kapitalen TuS-Abwehrfehler zum 1:1-Ausgleich. Kurz vor der Pause setzte sich Heisig auf der Außenbahn durch. Seine Hereingabe verwertete wieder der agile Funk im Nachsetzen zum 2:1. Und noch vor der Pause gelang den Hausherren der dritte Treffer, als Neubert auf Heisig querlegte, der unbedrängt zum 3:1 einschob. Im zweiten Durchgang hatte Rosenberg kurz vor dem Ende eine Doppelchance, aber FC-Keeper Bergemann entschärfte diese mit einem sensationellen Reflex.

SV Hahnbach II       0:2 (0:1)       SV Köfering
Tore: 0:1 (8.) Dominik Hüttner, 0:2 (78.) Michael Ertl - SR: Adrian Kohn (FC Amberg) - Zuschauer: 70.

(dot) In der Anfangsphase agierten die Hausherren sehr ungeordnet, und somit dauerte es auch nur acht Minuten, bis die Köferinger durch einen Flachschuss von Dominik Hüttner mit 0:1 in Führung gingen. Nach der Pause kamen die Mannen um Spielertrainer Höllerer immer besser in die Partie, wobei die Hahnbacher Offensive ein ums andere mal vom gut parierenden Gästekeeper Dötterl gestoppt wurde. Die Hoffnung der Hahnbacher Zuschauer wurde in der 78. Minute durch den eingewechselten Michael Ertl zunichte gemacht. Nach einem Einwurf kam Hüttner über die rechte Seite zum Flanken, Ertl köpfte zum 0:2 ein.

1. FC Neukirchen       5:3 (2:1)       TSG Weiherhammer
Tore: 1:0 (17.) Timo Bielesch, 1:1 (19., Elfmeter) Tobias Scheibl, 2:1 (44.) Stefan Pilhofer, 2:2 (51.) Eigentor, 3:2 (65.) Maximilian Witzel, 3:3 (71.) Stefan Schröpf, 4:3 (74.) Jakub Besta, 5:3 (78.) Timo Bielesch - SR: Gerd Rösel (SV Alfeld) - Zuschauer: 110.

(röt) In der 17. Minute fiel das 1:0 durch Timo Bielesch, nachdem Sekunden zuvor beste Einschussmöglichkeiten vereitelt wurden. Nur zwei Minuten später führte ein weites hohes Zuspiel der TSG in den Strafraum zum Elfmeter, nachdem der Keeper den Angreifer zum Fall bracht hatte. Den Strafstoß verwandelte Tobias Scheibl. Kurz vor dem Pausenpfiff wurde ein strammer Schuss von Stefan Pilhofer zur erneuten Neukirchener Führung abgefälscht. Nach der Pause (51.) glich die TSG erneut aus, durch ein unglücklich verursachtes Eigentor. Führung - Ausgleich - Führung sollte sich noch mehrmals wiederholen, denn Neukirchen ging wieder in Front (3:2), als Timo Bielesch einen Pass nach innen spielte und Maximilian Witzel einschob. Aus 18 Metern versenkte Stefan Schröpf einen Freistoß direkt und unhaltbar zum 3:3. Die letzten 15 Minuten dominierten dann die Gastgeber. Nach der Führung zum 4:3 gab Neukirchen das Spiel nicht mehr aus der Hand. Zunächst verwandelte Jakub Besta einen Freistoß nahe der Toraußenlinie direkt halbhoch vorbei an Freund und Feind ins Tor. Die Entscheidung fiel 12 Minuten vor Schluss, als Timo Bielesch eine Hereingabe einschob.

1. FC Rieden       4:1 (0:1)       Germania Amberg II
Tore: 0:1 (28.) Christopher Reichenberger, 1:1 (50.) Pascal Hirteis, 2:1 (68.) Patrick Mehringer, 3:1 (71.) Daniel Wein, 4:1 (77.) Pascal Hirteis - Gelb-Rot: (90.) Thomas Edl (Amberg), wiederholtes Foulspiel) - SR: Markus Ferstl (TV Parsberg) - Zuschauer: 75.

(riw) Im ersten Abschnitt standen die Germanen geschickt in der Defensive, hatten das nötige Glück und in Michael Götz den Mann zwischen den Pfosten. Die Gäste hatten bis zu ihrem überraschendem Führungstreffer mehrere brenzlige Situationen vor dem eigenen Tor überstanden. Beim bis dahin einzigen Torschuss der Germanen stand Christopher Reichenberger am Strafraum goldrichtig und versenkte den Ball neben dem linken Pfosten. Nach der Pause startete Rieden einen Angriff nach dem anderen. Einen davon verwertete Pascal Hirteis mit einem Kopfball über den Gästetorwart hinweg zum Ausgleich. Innerhalb von drei Minuten entschieden Patrick Mehringer und Daniel Wein die Partie. Pascal Hirteis markierte mit einem Traumfreistoß in den Winkel den Endstand.

SpVgg Ebermannsdorf       1:1 (1:0)       SV Illschwang
Tore: 1:0 Carsten Roth (31., Foulelfmeter), 1:1 Andreas Melzer (67.) - Gelb-Rot: (87.) Sven Burger (Illschwang/Schwend), wiederholtes Foulspiel - SR: Maxim Kuldyaev (Regensburg) - Zuschauer: 60.

(fsf) Die Heimelf kam anfangs schwer ins Spiel und SpVgg-Keeper Maxi Heller musste bereits in der Anfangsphase bei einem Kopfball und einem Schuss aus spitzem Winkel von Andreas Melzer zweimal zur Stelle sein. In der 35. Minute dann die Führung der Lontke-Elf. Dominik Meidinger wurde im Strafraum gefoult, und Carsten Roth verwandelte den Elfer. Kurz darauf hatte Andreas Hirsch das 2:0 auf dem Fuß, als er nach Vorarbeit von Carsten Roth Keeper Georg Nägerl überwand, der Ball jedoch noch auf der Linie geklärt wurde. Kurz vor dem Seitenwechsel nochmals eine Riesentat von Maxi Heller, als er einen Flachschuss aus 18 Meter parierte. Nach dem Wechsel versuchte Ebermannsdorf, das Ergebnis über die Zeit zu bringen. Die Gäste waren jedoch stets gefährlich und kamen zum verdienten Ausgleich. Einen langen Ball verwertet Andreas Melzer am herausstürzenden Heller vorbei zum 1:1.

DJK Ammerthal II       abges.       SV Etzelwang
Das Spiel wurde wegen schlechter Platzverhältnisse abgesagt und wird am 19. März 2016 nachgeholt.

1. FC Schlicht       3:3 (2:1)       SV Kauerhof
Tore: 1:0/2:0 (23./38.) Jan Stipek, 2:1 (44.) Maximilian Grundler, 3:1 (51.) Sebastian Maul, 3:2 (75.) Nikolaus Franz, 3:3 (90.+1) Marco Ertel - SR: Hakki Gökcel (Weiherhammer) - Zuschauer: 70.

(ct) Wieder einmal schaffte es der FCS nicht, einen sicheren Vorsprung über die Zeit zu bringen. Die Heimelf übernahm das Kommando und dominierte 40 Minuten. Ausdruck dafür war eine 2:0-Führung durch zwei Treffer von Jan Stipek. In der 23. Minute verlängerte Mario Preis einen Freistoß von Marek Vit, Stipek stand richtig und schob zum 1:0 ein. Eine Viertelstunde später setzte sich erneut Mario Preis am Flügel durch, und seine präzise Flanke verwandelte Stipek zum 2:0. Kurz vor der Pause schafften die Gäste nach einem abgewehrten Freistoß durch einen Sonntagsschuss aus 30 Metern unter die Latte den Anschluss. Als Sebastian Maul nach dem Wechsel das 3:1 erzielte, wähnte sich der FCS auf der Siegerstraße. Aber durch einen Kopfball nach einer durch böigen Wind verlängerten Flanke kamen die Gäste zum 3:2 und in der Nachspielzeit auf ähnliche Weise zum 3:3-Ausgleich.
Weitere Beiträge zu den Themen: SpVgg (24098)Schröpf (1449)November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.