"100 Bilder - eine Stadt": Preise für lebens- und liebenswerteste Aufnahmen der Hobby-Fotografen
Azubis laden zum Foto-Wettstreit

Sie rufen zu einem Fotowettbewerb mit den schönsten Ansichten von Amberg auf: die Azubis der Stadt Amberg mit (von links) Corina Rumpler, Andreas Neumüller, Fabian Helleder und Vanessa Dietl. Bild: hfz
Lokales
Amberg in der Oberpfalz
15.10.2015
124
0

Preise für Bilder: Zu diesem Tausch laden die Auszubildenden der Stadt Amberg alle begeisterten Hobby-Fotografen ein.

"Jeder, der ein gelungenes Bild von Amberg in seinem Fundus hat oder Lust verspürt, die Herbsttage zu nutzen, um auf Bilderjagd zu gehen, kann mitmachen", erläutern Vanessa Dietl und Fabian Helleder, Verwaltungsfachangestellten-Azubis, sowie Corina Rumpler, Auszubildende zur Kauffrau für Tourismus und Freizeit, sowie Andreas Neumüller, Auszubildender zum Fachinformatiker, Fachrichtung Systemintegration, ihr Gemeinschaftsprojekt.

Sie haben die Tatsache, dass Amberg bei einer Abstimmung des Onlineportals Hotel.de zur lebens- und liebenswertesten Stadt Deutschlands gewählt wurde, zum Anlass genommen, einen Bilderwettbewerb auf die Beine zu stellen. Gesucht werden Aufnahmen von Amberg, die passend zu diesem Motto die Stadt ganz besonders liebens- und lebenswert machen. "Einige Einsendungen haben uns schon erreicht, trotzdem wünschen wir uns noch viele weitere tolle Motive", betonen sie.

Der Wettbewerb läuft bis Freitag, 30. Oktober. Danach soll sich entscheiden, welche Künstler die Preise abräumen werden. Auf den Sieger wartet eine Übernachtung für zwei Personen im Hotel Fronfeste. Weitere Preise sind ein Gutschein für zwei Personen für die Saunanacht im Kurfürstenbad und ein Kinogutschein für zwei Personen im Cineplex. Außerdem wird aus den schönsten Aufnahmen eine Bilderwand erstellt, die bei Veranstaltungen aufgestellt werden soll.

Wer teilnehmen möchte, kann sich mit Fotos in einer Größe von mindestens 10 mal 15 bis maximal 20 mal 30 Zentimetern bewerben. Die Bilder dürfen auch mit dem Computer bearbeitet sein. Es können maximal drei Aufnahmen je Teilnehmer eingereicht werden. Die Fotos können entweder per Post geschickt oder persönlich bei der Tourist-Information Amberg, Hallplatz 2 in 92 224 Amberg, abgegeben werden.

Auf einem Beiblatt müssen der Name und die Adresse des Fotografen bzw. der Fotografin, das Alter, das Erstellungsdatum und der Ort der Aufnahmen sowie die Bildnamen aufgeführt sein. Wer die Aufnahmen digital einreichen möchte, sollte darauf achten, dass sie im JPG-Format abgespeichert sind und die Bildgröße ein bis fünf Megabyte beträgt. Die E-Mail-Adresse für die Einsendungen lautet fotowettbewerb@amberg.de.

Mit ihrer Teilnahme versichern die Hobby-Fotografen, dass alle Rechte an den Bildern bei ihnen liegen, keinerlei Einwände gegen eine Veröffentlichung bestehen und insbesondere auch die Rechte abgebildeter Personen gewahrt wurden. Außerdem muss gewährleistet sein, dass die Stadt Amberg alle ihr überlassenen Fotos für ihre Zwecke verwenden darf. Eine Rückgabe der Fotos kann nicht erfolgen.

Die Einsendungen werden schließlich von einer Jury, bestehend aus Oberbürgermeister Michael Cerny und den Stadt-Azubis, bewertet und die schönsten, kreativsten Aufnahmen zu der geplanten Bilderwand kombiniert. Weitere Infos zum Fotowettbewerb können auf der Facebookseite "100 Bilder - eine Stadt" nachgelesen werden.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.