104-Jährige wieder in der Schule
Leute

Die Montessorischüler hatte vor kurzem Besuch von der 104-jährigen Melanie Ködel. Sie berichtete als Zeitzeugin über die beiden Weltkriege. Bild: hfz
Amberg. Melanie Ködel ist 104 Jahre alt und geht wieder zur Schule. Ihr Anliegen ist es, junge Leute über die Gefahren von Kriegen aufzuklären. Die Hirschauerin besuchte die Montessorischule, die auch ihre Urenkel Gabriel und Konstantin besuchen. Als Zeitzeugin berichtete sie den Jahrgangsstufen 4. bis 6. hauptsächlich über den Zweiten Weltkrieg, löste durch diese Aussage aber auch Staunen aus: "Als ich vier Jahre alt war, begann der Erste Weltkrieg."

Während des Zweiten Weltkriegs kamen ihre zwei Kinder zur Welt. Melanie Ködel erzählte von der Angst um ihre Kinder und der Zerstörung ihrer Heimatstadt Dessau.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.