150 Tiere stellen sich den Preisrichtern - Bewertung und Ausstellung am Wochenende
Kaninchen mit Rasse und Klasse

Sieger wird nur, wer den kritischen Anforderungen der Preisrichter entspricht. Bild: e
Körperform, Typ und Bau, Farbe und Qualität, Pflegezustand und Rasse, Zeichnung und Gewicht: Welches Kaninchen in diesen und weiteren Kriterien überdurchschnittlich gut abschneidet, kann der Sieger werden.

Die Vorgaben der Prüfer sind streng, ob Deutscher Riese, Castor Rex, Blauer Wiener, Schwarzgrannen oder Thüringer, der Kaninchenzuchtverein B 742 Amberg und Umgebung kürt seine besten Exemplare. Exakt 150 Kaninchen aus 18 Rassen und Farbenschlägen werden am Samstag, 22., und Sonntag, 23. November, von jeweils 10 bis 17 Uhr, präsentiert und bewertet. Bereits am Freitag, 21. November, werden drei Preisrichter aus der Oberpfalz beurteilen und eine Gesamtpunktzahl ermitteln.

"Das Reglement ist streng", sagt Vorsitzender Stefan Birner, die besten Kaninchen können maximal 100 Punkte erreichen. Die Züchter können Vereinsmeister oder Pokalsieger werden, zudem gibt es Preise des Landes-, Bezirks- und Kreisverbandes. Die Preisverleihung ist am Samstag in der Gaststätte Kopf in Altmannshof. Am 22. und 23. November können Gäste das Ergebnis bei der Ausstellung, die OB Michael Cerny am Samstag eröffnet, bewundern.

Seit geraumer Zeit laufen die Vorbereitungen im Vereinsheim in der Gartenkolonie "An der Vils" am Schießstätteweg, allein für den Aufbau benötigen die Helfer eine Woche. Für Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre ist der Eintritt zur Ausstellung frei, Erwachsene zahlen zwei Euro.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.