30 Liter Bier für die meisten Schützen
Ergebnisse

Amberg. (ion) Insgesamt 181 Schützen nahmen am Festschießen der Jordanschützen teil, darunter 143 aus Vereinen in und um Amberg. Darüber waren die Gastgeber sehr erfreut.

Meistbeteiligung

Den Preis für die Meistbeteiligung (30 Liter Bier) sicherte sich die SG Edelweiß Hohenkemnath vor der SG I und Tell Amberg (20 Liter) und Tell Kümmersbruck (10 Liter). Bei den Jugendlichen stellte die SG Kleinraigering mit fünf Schützen die meisten Teilnehmer, Edelweiß Hirschau und Tell Kümmersbruck waren mit je zwei Nachwuchsschützen vertreten.

Festscheibe

Den ersten Platz beim Wettbewerb sicherte sich mit einem 19,6-Teiler Karl Popp (SG Weiß-Blau Winbuch) vor Martina Nimmerrichter (25,9) und Michael Schertl (54,9), die beide der SG I und Tell Amberg angehören.

Meisterwertung

In der Meisterwertung hatten Johann Strobl mit 103,4 Ringen und Günther Sperber mit 103 Ringen von der SG Hubertus Ursensollen die Nase vorn. Sie verwiesen Raimund Rieß von Freischütz Haselmühl (102,7) auf den dritten Platz.

Glücksscheibe

Der beste Schuss auf die Glücksscheibe gelang Christian Amberger von den Gastgebern mit einem 11,7-Teiler, Adrian Streber (Kleinraigering/17,6) und Peter Hecht (I und Tell Amberg/18,2) belegten die Ränge zwei und drei.

Weitere Wettbewerbe

Bei der Festscheibe Senioren aufgelegt dominierte die SG Neumühle: Waldemar Pirner gewann mit einem 28,2-Teiler vor seinen Vereinskollegen Peter Domanits (33,5) und Johann Götz (41). Die Wertung Meister-Auflage entschieden ebenfalls drei Schützen der SG Neumühle unter sich: Waldemar Pirner (105,1 Ringe) vor Rudi Neumann (105) und Johann Götz (104,9).

Bei der Glücksscheibe-Auflage erzielte Andreas Pickel (Freischütz Karmensölden) einen beachtlichen 2,7-Teiler und siegte vor Waldemar Pirner (10,7) und Herbert Peterratzinger von Diana Hirschau (12,6).

Bei der Jugend siegte in der Meisterwertung die Jugendmeisterin aus den eigenen Reihen, Michelle Amberger, mit 92,1 Ringen. Den zweiten und dritten Platz sicherten sich zwei Nachwuchsschützen des Patenvereins Edelweiß Hirschau: Sonja Groth mit 92 Ringen und Fabian Epp mit 91,2 Ringen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.