60plus stiftet Bank für Katharinenfriedhof

60plus stiftet Bank für Katharinenfriedhof Für den Katharinenfriedhof hat die SPD-Arbeitsgemeinschaft 60plus eine Parkbank gestiftet. Seit vielen Jahren sammeln die Mitglieder bei ihren monatlichen Stammtischen Gelder für einen guten Zweck. In der Vergangenheit wurden damit verschiedene Vereine und Verbände unterstützt. Heuer entschlossen sich die Verantwortlichen, das Geld im Sinne der Senioren in der Stadt Amberg zu verwenden. Vorsitzende Rosemarie Hentschel berichtete, viele ältere Bürger hätten ihr
Für den Katharinenfriedhof hat die SPD-Arbeitsgemeinschaft 60plus eine Parkbank gestiftet. Seit vielen Jahren sammeln die Mitglieder bei ihren monatlichen Stammtischen Gelder für einen guten Zweck. In der Vergangenheit wurden damit verschiedene Vereine und Verbände unterstützt. Heuer entschlossen sich die Verantwortlichen, das Geld im Sinne der Senioren in der Stadt Amberg zu verwenden. Vorsitzende Rosemarie Hentschel berichtete, viele ältere Bürger hätten ihr gegenüber den Wunsch geäußert, mehr Bänke im Katharinenfriedhof zu haben. Zum Dank für die Spende wird 60plus namentlich auf einem Metallschild an der Bank genannt. Dieter Weiß, Vorsitzender der SPD-Arbeitsgemeinschaft Eisberg, in dessen Gebiet der Katharinenfriedhof liegt, freut sich über dieses Engagement. "Unsere Senioren setzen sich aktiv für die Belange der Bürger, insbesondere für die der älteren Generation ein." Im Bild von links: Ingrid Lay, Günther Pförtsch, Rosemarie Hentschel und Eduard Rast. Bild: hfz
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)Juli 2015 (8669)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.