62-jährige Radfahrerin auf Kreuzung von Auto erfasst
Blutende Kopfverletzung

(blm) Schwere Verletzungen zog sich eine 62-jährige Radfahrerin zog sich bei einem Verkehrsunfall im Stadtgebiet am Montagmorgen, kurz nach 6 Uhr, schwere Verletzungen zu.

Sie überquerte mit ihrem Rad die Sechserstraße an der Kreuzung zum Kaiser-Wilhelm-Ring. Gleichzeitig kam ein ebenfalls 62-jähriger Autofahrer aus Mittelfranken die Sechserstraße stadteinwärts. Die Radlerin wurde vom Wagen erfasst und auf die Straße geschleudert.

Da sie keinen Helm trug, erlitt sie eine blutende Kopfverletzung und musste vom Rettungsdienst ins Klinikum gebracht werden. Nach Auskunft der Mediziner zog sie sich auch noch eine Fraktur des Sprunggelenks und mehrere Prellungen zu - es besteht aber keine Lebensgefahr. Nach Aussagen von Zeugen hat der 62-jährige Autofahrer die Kreuzung bei Grün überquert, was zur Folge hätte, dass die Radlerin das für sie geltende Rotlicht missachtet hat.

Die Polizei sucht zur Klärung Zeugen des Unfalls. Diese werden gebeten, sich unter Telefon 09621/890-0 zu melden. Die Schadenshöhe wird mit etwa 1500 Euro beziffert.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.