A-Klasse Süd: Germania Amberg II fordert Tabellenführer TuS Rosenberg II
Reservistenduell an vorderster Front

Der Schlager des zehnten Spieltages in der A-Klasse Süd steigt am Langangerweg, wenn die Germanen aus Amberg mit ihrer Reserve den TuS Rosenberg II erwarten. Eine starke Saison spult der SC Germania Amberg II bisher ab. Die Truppe hat nur eine Partie verloren (0:2 gegen Ursensollen II) und bei der DJK Utzenhofen II ein Remis geholt - alle anderen Spiele wurden gewonnen, und das hat der TuS Rosenberg II bis jetzt ohne Ausnahme geschafft. Gewinnen die Germanen, wird das Titelrennen deutlich spannender. Siegt der Tabellenführer, rücken den Germanen die Verfolger im Rennen um Platz zwei näher auf die Pelle - ein Spiel mit Auswirkungen.

Die Verfolgermeute führt der SV Freudenberg II an und wenn er weiter in dieser Rolle bleiben will, sollte die Truppe das Heimspiel gegen die DJK Utzenhofen II erfolgreich gestalten. Das gilt auch für die DJK Ursen-sollen II, die in den letzten Partie geschwächelt hat und sich nur dann weiter zu den Verfolgern zählen darf, wenn die Aufgabe gegen den SV Köfering II erfolgreich gemeistert wird.

Inter Bergsteig II und der SV Loderhof II spielen um Zählbares. Die Gastgeber sind mit ihren bisherigen acht Punkten und Platz zehn nicht am Ziel ihrer Träume. Der SV Schmidmühlen II hat durch den Sieg am Donnerstag aufgeholt und die Vilstaler erwarten den SVL Traßlberg II, der nach dem Sportgerichtsurteil zu seinen Ungunsten Plätze verlor. Der Verlierer findet sich im Niemandsland wieder. Dort befindet sich gerade auch der ASV Haselmühl II, wobei dies für einen Aufsteiger eine durchaus zufriedenstellende Position ist. Das Trainergespann Franz Hammer und Florian Schafberger ist mit den erreichten elf Punkten aus neun Spielen durchaus sehr zufrieden.

"Die Ausbeute passt, nur gegen Loderhof II haben wir einen Sieg hergeschenkt", diagnostiziert Hammer. Die Verletztenliste im hat sich auch minimiert und so müssen die Hausherren gegen den SV Illschwang/Schwend II in diesem Aufsteigerduell nur noch auf Andreas Geisler und wohl noch länger auf Patrick Kern verzichten. Die Zielsetzung ist für Franz Hammer klar, "denn bei einem Sieg können wir uns hinten absetzen und das wollen wir auch erreichen."

Durch das Sportgerichtsurteil kletterte der FC Edelsfeld II in der Rangliste einen Platz nach oben. Sollte es den Jungs vom Hahnenkamm gelingen, die Gastgeber TSG Weiherhammer II zu düpieren, könnten sie die Heimmannschaft überholen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.