A-Klasse Süd: Patrick Wagner hält Germania Amberg II auf Verfolgerkurs - Schlusslicht holt ...
Erst per Kopf und dann noch nachgelegt

Der Siegeszug des TuS Rosenberg II in der A-Klasse Süd geht weiter. Mit 2:0 gewann der ungeschlagene Spitzenreiter in Weiherhammer und bleibt mit acht Punkten Vorsprung alleine vorne.

Ab der 47. Minute musste die Reserve des SV Inter Bergsteig Amberg in Unterzahl spielen, Schlusslicht SV Illschwang/Schwend II hielt das Unentschieden bis zum Abpfiff und holte damit den dritten Punkt in dieser Saison.

Inter Amberg II       1:1 (1:1)       Illschwang II
Tore: 1:0 (9.) Tolga Tekeli, 1:1 (45.) Tobias Niebler - SR:Andre Gilch (FC Freihung) -Zuschauer:30 -Rot:(47.) Hafid El Yazami (Amberg), Tätlichkeit.

SVL Traßlberg II       1:2 (1:1)       SV Freudenberg II
Tore: 0:1 (19.) Marco Hörl, 1:1 (38.) Alexander Steinhof, 1:2 (52.) Johannes Kölber - SR: Walter Schimpke (SV Kauerhof) - Zuschauer: 70.

(ilda) Das erste Tor im A-Klassen-Duell des SVL Traßlberg gegen den SV Freudenberg fiel in Minute 19. Die Gäste gingen 0:1 durch Marco Hörl in Führung, SVL-Torhüter Michael Schlaffer erwischte den Ball zwar noch mit den Fingerspitzen, konnte aber nicht halten. Den Ausgleich erzielten die Traßlberger noch in der ersten Halbzeit, als Alexander Steinhof eine Flanke von Manfred Haller ins linke Dreieck einschob. Zum Endstand von 1:2 brachte den SVF Johannes Köbler, der in der 52. Minute den Sack zu machte. Das restliche Spiel verlief dann weitestgehend unspektakulär, bis auf einen Freistoß von Andreas Birner, der das SVL-Tor nur knapp verfehlte.

Germania Amberg II       2:1 (2:0)       SV Köfering II
Tore: 1:0/2:0 (30./40.) Patrick Wagner, 2:1 (89.) Kevin Weigert - SR: Hans Manthey (DJK Ehenfeld) - Zuschauer: 30 - Gelb-Rot: (73.) Patrick Janotta (Köfering).

(trea) Schwerer als erwartet taten sich die zuletzt erfolgsverwöhnten Germanen gegen die Köferinger. Vor allem im ersten Spielabschnitt musste Torwart Mutzbauer mehrmals seine ganze Klasse aufbieten, um Gegentreffer zu vermeiden. Der Halbzeitstand von 2:0 schmeichelte dem Gastgeber sehr. Wieder einmal war es Torjäger Patrick Wagner, der seine Mannschaft auf die Siegerstraße brachte. Exakt nach einer halben Stunde markierte er per Kopf das wichtige 1:0 und legte dann kurz vor der Pause das 2:0 nach. Die zweite Halbzeit verlief ausgeglichen. Milan Bako mit einen Pfostentreffer und wieder Patrick Wagner mit einem Kopfball hätten die endgültige Entscheidung besorgen können, scheiterten aber knapp. In der letzten Minute nutzte dann Kevin Weigert eine Konterchance zur Ergebnisverbesserung.

ASV Haselmühl II       2:1 (1:0)       SV Schmidmühlen II
Tore: 1:0 (24.) Tim Bauer, 1:1 (47.) Tobias Respondek, 2:1 (69.) Tim Bauer - SR: Andreas Basler (DJK Ehenfeld) - Zuschauer: 40.

(pme) Die ASV-Reserve konnte in der ersten Spielhälfte größtenteils das Spielgeschehen bestimmen, allerdings wurden einige gute Chancen vergeben. Nach einer unübersichtlichen Situation im Strafraum konnte Tim Bauer den Ball aufnehmen und aus kurzer Entfernung das Führungstor erzielen. Nach dem Pausenwechsel kamen die Gäste voll motiviert aus der Kabine und es gelang mit einem Glücksschuss Tobias Respondek der Ausgleichstreffer. Die ASV-Jungs gaben aber nicht auf und konnten nach schöner Vorarbeit durch Tim Bauer den Siegtreffer setzen.

Weiherhammer II       0:2 (0:1)       TuS Rosenberg II
Tore: 0:1 (15.) Andreas Deichler, 0:2 (60.) Andreas Winter - SR: André Gilch (FC Freihung) - Zuschauer: 20.

SV Loderhof II       1:3 (0:2)       FC Edelsfeld II
Tore: 0:1 (22.) Dominic Schwarz, 0:2 (34.) Andreas Beyerlein, 1:2 (61.) Daniel Zauner, 1:3 (67.) Christian Ziegler - SR: Reinhold Roth (ASV Schwend) - Zuschauer: 90.

(bt) Zwar waren die Hausherren lange Zeit gleichwertig. Doch Tore erzielten sie in der ersten Halbzeit nicht. Stattdessen machten die Gäste nach dem ersten Treffer durch Dominic Schwarz noch vor der Pause nach einem Freistoß ein weiteres Tor durch Andreas Beyerlein. Als Daniel Zauner nach der Pause nach einem gelungenen Spielzug für den SV Loderhof/Sulzbach auf 1:2 verkürzte, schien die Partie wieder offen. Doch wenige Minuten später ließ sich die Abwehr der Heimmannschaft überlaufen und Christian Ziegler stellte mit dem 1:3 den gleichen Abstand wieder her. In der Folgezeit häuften sich die Chancen für den Gastgeber. Doch Schüsse wie von Andreas Szell oder Uwe Kurz gingen entweder am Tor vorbei oder wurden vom Gästekeeper Sebastian Winter mit Paraden zunichte gemacht.

DJK Utzenhofen II       1:1 (0:1)       DJK Ursensollen II
Tore: 0:1 (40.) Daniel Zeilmann, 1:1 (47.) Manfred Knauer - SR: Martin Feßmann (SV Pölling) - Zuschauer: 30.

(auna) Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen, so könnte man auch zum derzeitigen Spielgeschehen der Kreisliga-Reservemannschaft DJK Utzenhofen sagen. Schon ein zweites Mal kam die zweite Mannschaft zu Hause, trotz leichter Feldvorteile, nicht zu einem Sieg. Chancen zum Sieg hatten beide Mannschaften, doch meist wurde zu hastig oder am Tor vorbei geschossen. In der 40. Minute wurde von den Gastgebern der Ball schlecht abgewehrt und Daniel Zeilmann gelang aus kurzer Entfernung das 0:1. In der 47. Minute schaffte Manny Knauer aus 20 Metern den Ausgleich.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.