Ab November Altlastensanierung für fünf Millionen Euro
Harte Monate rund um Emailfabrikstraße

Bevor zwischen Agentur für Arbeit (zu sehen im Bildhintergrund) und Emailfabrikstraße die letzte Altlastenfläche auf dem ehemaligen Baumann-Areal bebaut werden kann, muss eine groß angelegte Bodenaufbereitung erfolgen. Dauern sollen die Sanierungsarbeiten bis Mai 2015. Bild: Huber
Die Gewerbebau muss mit großem Aufwand eine teure Altlastensanierung stemmen. Bis zu fünf Millionen Euro soll die Bodenaufbereitung der provisorisch genutzten Freifläche zwischen Agentur für Arbeit und Emailfabrikstraße kosten. Darüber informierte Geschäftsführer Karlheinz Brandelik am Montagabend die Stadträte und machte ihnen deutlich: "Eine wirtschaftliche Folgenutzung ist unabdingbar." Konzepte dazu würden derzeit mit dem Baureferat abgestimmt.

Der Bereich, um den es geht, ist das letzte Altlasten-Grundstück auf dem ehemaligen Baumann-Areal. Zur Vorbereitung der Sanierung hätten 2013 "umfangreiche Untersuchungsmaßnahmen und Absprachen mit den Fachbehörden" stattgefunden, berichtete Brandelik und kündigte an, dass die Arbeiten im November beginnen. Dauern würden sie in etwa bis Mai 2015.

Absichtlich habe man sich für die kalten Monate entschieden. Bei niedrigen Temperaturen, meinte Brandelik, reduziere sich die Flüchtigkeit des Hauptschadstoffs Phenol. Damit werde die Geruchsbelästigung geringer ausfallen. Gewählt worden sei die Jahreszeit auch aus Gründen des Gesundheits- und Arbeitsschutzes für die Anwohner beziehungsweise Mitarbeiter des Bauunternehmens.

Trotz aller Vorkehrungen - hielt Brandelik nicht hinterm Berg - wird diese Altlastensanierung "zu Beeinträchtigungen und Belästigungen führen". Auswirkungen zum Beispiel auf die in diesem Gebiet eh angespannte Verkehrssituation würden nicht ausbleiben.

Mit der Sanierung und der anschließenden Bebauung ende das 1994 begonnene Revitalisierungs-Projekt "Emailfabrik Baumann". Es komme damit zu einem "erfolgreichen Abschluss", betonte Brandelik.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.