Abschied als Uni-Präsident
Leute

Amberg. (zm) Der alltägliche Universitätsbetrieb ist ihm mehr als geläufig. Vielleicht wollte sich deshalb Prof. Dr. Karl-Dieter Grüske die scherzhafte Spitze zu den Uni-Tagen nicht verkneifen, dass es für einen Physiker "eine große Herausforderung ist, sich verständlich auszudrücken". Mit dieser Ankündigung des Auftakt-Vortrags "Das Unendliche und das Universum" des Astrophysikers Prof. Dr. Jörn Wilms verabschiedete sich der Volkswirtschaftler und Sozialwissenschaftler, seit 2002 an der Spitze der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU), von Amberg. Er wird in wenigen Wochen als Präsident abgelöst und in den Ruhestand gehen. Grüske sicherte jedoch zu: "36 Mal in Amberg, das ist es wert, weiter gepflegt zu werden." Oberbürgermeister Michael Cerny hatte zuvor eine Delegation der FAU zu einem Begrüßungsessen anlässlich der Eröffnung der 36. Universitätstage in die Archivstube des Rathauses eingeladen.

Unendlichkeit langweilt nur

Amberg. (zm) Im vergangenen Jahr hat der Anglist Prof. Dr. Rudolf Freiburg die Verantwortung für die Universitätstage in Amberg übernommen. Die Idee, Unendlichkeit als übergeordnetes Thema der Vortragsreihe zu wählen, dürfte deshalb maßgeblich von ihm stammen. Als Referent taucht Freiburg bei den Uni-Tagen nicht auf. Den Ambergern wollte er dennoch seine Sicht von Unendlichkeit als einem Alltagsphänomen nicht vorenthalten.

Unendlichen Hunger habe wohl jeder schon gehabt, unendlich tollen Sex vielleicht auch. Unendlich langweilig werde das aber, wenn es immer so sei. Diese Sichtweise hat sich Freiburg erklärtermaßen von dem englischen Literaten Julian Barnes abgeschaut, der für seine tiefsinnige Skurrilität bekannt ist.

Kurz notiert

Bilderbuchkino in der Stadtbibliothek

Amberg. Wer die Lesemotivation und -kompetenz seines Kindes fördern möchte, sollte es heute um 15 Uhr in die Stadtbibliothek (Zeughausstraße) schicken. Das Vorlesen von teilweise animierten Bilderbuchkinos macht das Eintauchen in die Geschichten möglich und beflügelt so das Interesse an Literatur. Die Bilderbuchkinos für Kinder ab vier Jahren laufen jeweils am zweiten Dienstag und vierten Donnerstag im Monat und dauern, je nach Länge der Geschichte, zwischen 30 und 45 Minuten. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, der Eintritt frei.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.